Sie sind hier: Home > Politik > Specials >

Landtagswahlen

...

Bayerische Ministerpräsidenten: Blau-weiße Halbgötter

Bild 5 von 12
Feb 02 1959 Not only in politics The Bavarian Primeminister Dr Hans Seidel r is a master o (Quelle: imago images)
(Quelle: imago images)

Denn 1957 verließen Bayernpartei und BHE die Regierung unter Wilhelm Hoegner. Hanns Seidel(vorne), der die CSU bis dahin im Landtag als Oppositionschef anführte, bildete eine neue Koalition mit BHE und FDP, die Bayernpartei blieb hingegen außen vor. In Seidels Regierungszeit erschütterte ein Skandal diesen größten landespolitischen Gegner der CSU: In der sogenannten Spielbankenaffäre wurden bekannte Politiker der Bayernpartei zu hohen Strafen verurteilt. Seidel trat 1960 allerdings bereits wegen gesundheitlicher Probleme als Ministerpräsident zurück. Sein Vorgänger Hans Ehard übernahm für die verbleibende Zeit der Legislaturperiode bis 1962.  


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal