Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Coronavirus: Julia Klöckner warnt vor Hamsterkäufen

Klöckner-Appell  

Bundesernährungsministerin warnt vor Hamsterkäufen

14.03.2020, 13:03 Uhr | dpa

Animierte Karte: So breitet sich das Coronavirus in Deutschland aus

Das Coronavirus breitet sich weiter in Deutschland aus. Mehr als 20.000 Fälle wurden offiziell bestätigt. Eine Animation zeigt, wie sich das Virus in Deutschland verbreitet. (Quelle: t-online.de)

Video-Animation: So breitet sich das Coronavirus derzeit in Deutschland aus – das sind die Infizierten-Zahlen. (Quelle: t-online.de)


In ganz Deutschland stehen Verbraucher immer wieder vor leeren Supermarkt-Regalen, weil andere zuvor Hamsterkäufe getätigt haben. Die Bundesernährungsministerin richtet deshalb einen Appell an die Bevölkerung.

Bundesernährungsministerin Julia Klöckner hat die Bürger aufgerufen, Hamsterkäufe in der Coronavirus-Krise zu vermeiden. "In Deutschland haben wir aktuell keine Versorgungsengpässe", sagte die CDU-Politikerin am heutigen Samstag der Deutschen Presse-Agentur. "Ich appelliere daher an die Bürger, ihre Vorräte mit Bedacht, Augenmaß und umsichtig aufzustocken – dann ist genügend für alle verfügbar, die Regale werden zeitnah wieder aufgefüllt."


Für Hamsterkäufe gebe es keinen Anlass. "Gerade mit Blick auf die jetzige Situation ist nicht nur die Solidarität der Verbraucher untereinander gefragt, sondern auch Maß und Mitte."

Wichtig sei, nur das zu lagern, was auch normalerweise im Alltag genutzt und verbraucht werde, um nicht Lebensmittel und wichtige Ressourcen zu verschwenden, mahnte Klöckner vor dem Weltverbrauchertag an diesem Sonntag. "Denn unnötige Hamsterkäufe führen leider häufig dazu, dass Lebensmittel letztlich in der Tonne landen."

Wer zu viel gekauft habe, könne einwandfreie Waren zur Weitergabe an die Tafeln geben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal