Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Bundeswehr: Soldaten schickten sich per Whatsapp Nazisymbole zu

Pläne zum Waffenkauf  

Bericht: Bundeswehrsoldaten schickten sich Nazisymbole zu

13.05.2021, 13:04 Uhr | NE, t-online

Bundeswehr: Soldaten schickten sich per Whatsapp Nazisymbole zu. Soldat der Bundeswehr: In den Reihen der Bundeswehr gibt es offenbar mehrere Soldaten mit rechtsextremem Gedankengut. (Quelle: imago images)

Soldat der Bundeswehr: In den Reihen der Bundeswehr gibt es offenbar mehrere Soldaten mit rechtsextremem Gedankengut. (Quelle: imago images)

Soldaten der Bundeswehr haben einem Medienbericht zufolge rechtsextreme Inhalte per WhatsApp ausgetauscht. Als sich die Kameraden illegal Waffen beschaffen wollten, schritten Sicherheitsbehörden ein.

Nach Angaben des Nachrichtenportals "Der Spiegel" haben Sicherheitsbehörden eine Gruppe von mutmaßlich rechtsextremen Soldaten aufgedeckt. Sie sollen sich in Chatgruppen verfassungsfeindliche Inhalte wie Hitler-Bilder und andere Nazisymbole zugeschickt haben.

Zudem gab es Hinweise darauf, dass sich die Soldaten illegal Waffen beschaffen wollten. Die Ermittler reagierten mit Durchsuchungen von Wohnungen dreier Soldaten in Hessen, Niedersachsen und Baden-Württemberg. Auch bei zwei Gefreiten aus Pfullendorf wurde nach Beweisen gesucht. Sichergestellt wurden zunächst Kommunikationsmittel sowie eine Deko-Waffe, die man leicht wieder scharf machen kann.

Auslöser der Ermittlungen war die Festnahme eines Bundeswehrsoldaten im Februar, der ebenfalls in Pfullendorf stationiert war und ein regelrechtes Waffenlager besaß. Auch ein Manifest, das rechtsextremes Gedankengut beinhaltete, stammte aus seiner Feder. In WhatsApp-Gruppen auf seinem Handy fanden Ermittler schließlich Hinweise auf weitere Soldaten, die eine rechtsextreme Haltung vertreten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal