Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Oberbayern: Bundespolizei entdeckt elf Migranten in einem Güterzug

Oberbayern  

Bundespolizei entdeckt elf Migranten in einem Güterzug

05.09.2021, 20:02 Uhr | dpa

Oberbayern: Bundespolizei entdeckt elf Migranten in einem Güterzug. Unter den Flüchtlingen waren auch drei Minderjährige und ein Baby.

Unter den Flüchtlingen waren auch drei Minderjährige und ein Baby. Foto: -/Bundespolizeiinspektion Rosenheim | Pressestelle/dpa. (Quelle: dpa)

Rosenheim (dpa) - Die Bundespolizei hat in einem Güterzug in Oberbayern elf Migranten entdeckt. Unter den Flüchtlingen, türkische und palästinensische Staatsbürger, seien drei Minderjährige und ein Baby gewesen, teilte die Bundespolizei Rosenheim am Sonntagabend mit.

Die Menschen seien in einem auf der Schiene transportierten Auflieger eines Lastwagens gewesen, der Güterzug sollte von Italien über München nach Norddeutschland fahren. Die Beamten hätten den Zug am Sonntag am Bahnhof in Raubling (Landkreis Rosenheim) gestoppt. Die Besatzung eines Hubschraubers der Bundespolizei habe einen Schlitz in der Plane bemerkt. Die aufgeschnittene Plane habe vermuten lassen, dass sich jemand illegal Zugang zu dem Auflieger verschafft habe, hieß es weiter in der Pressemitteilung. Papiere hätten die Beamten bei den elf Menschen nicht gefunden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: