Sie sind hier: Home > Politik >

Air-Berlin-Flugzeug wartet weiter auf Starterlaubnis in Island

Luftverkehr  

Air-Berlin-Flugzeug wartet weiter auf Starterlaubnis in Island

22.10.2017, 21:18 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Reykjavik (dpa) - Ein Flugzeug der insolventen Air Berlin nach Düsseldorf steckt weiter auf Island fest. «Das Flugzeug ist noch in Keflavik. Wir haben den Flughafen auch über das Wochenende aufgefordert, sein rechtswidriges Handeln umgehend zu beenden», sagte der Sprecher der Fluglinie, Ralf Kunkel, dem «Tagesspiegel». Sämtliche seit der Insolvenzanmeldung am 15. August 2017 angefallenen Rechnungen seien pünktlich bezahlt worden. Der Betreiber des internationalen Flughafens Keflavik, Isavia, wirft Air Berlin vor, Flughafengebühren nicht gezahlt zu haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: