Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Dr. Oetker kann gut auf Wagner verzichten: Fieser Scherz um Sandro Wagner

...

Angriff auf Konkurrenz  

Pizza-Firma nutzt Wagners WM-Aus für fiesen Witz

Von Lars Wienand

15.05.2018, 16:26 Uhr
Dr. Oetker kann gut auf Wagner verzichten: Fieser Scherz um Sandro Wagner. Ohne ihn zur WM: Sandro Wagner ist nicht im vorläufigen Kader. Aber dafür im Mittelpunkt  eines viralen Witzes. (Quelle: imago)

Ohne ihn zur WM: Sandro Wagner ist nicht im vorläufigen Kader. Aber dafür im Mittelpunkt eines viralen Witzes. (Quelle: imago)

Elfmeter verwandelt: Die Nicht-Nominierung von Bayern-Spieler Sandro Wagner für den WM-Kader nutzt Dr. Oetker zu einem Angriff auf die Pizza-Konkurrenz. Das Netz lacht. 

Es gibt Menschen, die sich über den Verzicht von Bundestrainer Joachim Jogi Löw auf Sandro Wagner für den vorläufigen WM-Kader ärgern. Doch Wagner ist nicht jedem so wichtig – Pizza-Hersteller Dr. Oetker gehört zur zweiten Gruppe. "Wir verzichten schon seit jeher auf Wagner. Also kommt mal wieder runter...", twitterten die Bielefelder. 

Eine kleine Unsportlichkeit gegen Nestlé, die hinter der Wagner-Pizza stecken. Twitter fand aber sofort Geschmack am Diss gegen die Konkurrenz. Es inspiriert auch manche Nutzer zu eigenen Kalauern. "Not Fungi", meint einer mit entsprechendem Bild – in Anlehnung an "not funny", nicht lustig. 

Einige Twitterer wünschen dem Social Media-Team jetzt die Beförderung. Es ist aber nicht das erste Mal, dass Dr. Oetker Pizza in sozialen Netzwerken mit viralen Postings auffällt. Auf die Beschwerde eines Kunden, die Schoko-Pizza schmecke wie "Hurensohn", kam die bissige Antwort: "Gierig gewesen und in den Finger gebissen?"  TV-Moderatorin Dunja Hayali, die sich selbst nicht jede Beleidigung gefallen lässt, lobte: "Dafür ist heute XXL-Pizzatag".

Dr. Oetker hat seine Social-Media-Arbeit nach eigenen Angaben nicht wie viele andere Unternehmen an eine Agentur vergeben. Die Nachrichten und Antworten kommen von Mitarbeitern der eigenen Kommunikationsabteilung. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018