Sie sind hier: Home > Panorama >

Wettervorhersage: Es bleibt ungewöhnlich warm

Nebelregionen ausgenommen  

Es bleibt außergewöhnlich warm in Deutschland

02.11.2015, 18:32 Uhr | rev, wetter.info

Wettervorhersage: Es bleibt ungewöhnlich warm. In vielen Teilen Deutschlands herrscht weiterhin Ausflugswetter. (Quelle: dpa)

In vielen Teilen Deutschlands herrscht weiterhin Ausflugswetter. (Quelle: dpa)

Viel Sonne und viel Nebel: Seit Tagen bestimmen diese beiden Faktoren das Wetter in Deutschland. Daran wird sich auch in den nächsten Tagen nichts ändern, sagt Claudia Salbert von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.info.

Schon am Montag erreichten die Temperaturen auf den Bergen außergewöhnlich hohe Werte. So habe der Fichtelberg im Erzgebirge mit knapp 20 Grad einen neuen Novemberrekord verzeichnet, berichtet Salbert. Noch wärmer war es mit 21 Grad am Alpenrand und im Bayerischen Wald. "Das sind Temperaturen, die deutlich über dem Durchschnitt liegen", so Salbert.

Nur im Norden wird's neblig und kalt

Ähnlich geht es dank Hoch "Tomoka" am Dienstag weiter: Mit 20 Grad am Alpenrand und in der Eifel ist es erneut in den Gebirgen am wärmsten. Doch auch fast die gesamte Südhälfte des Landes darf sich über viel Sonne freuen, nachdem sich der Nebel am Morgen schnell verzogen hat. Nur im Südwesten sorgt das Tief "Yorsch" für etwas mehr Wolken und vielleicht für den einen oder anderen Regentropfen.

Sonnenfreunde aus dem Norden kommen dagegen nicht auf ihre Kosten. Sie müssen sich auf viel Nebel einstellen. Die Folge: nur einstellige Höchsttemperaturen von 5 bis 9 Grad.

Temperaturen trotzen Wolken und Wind

Am Mittwoch verlagert sich laut Salbert das Nebelgebiet etwas mehr nach Nordosten: Dort wird es grau bei viel Hochnebel und genauso niedrigen Temperaturen wie am Vortag. Abgesehen von kurzen getrübten Phasen im Westen bleibt es im restlichen Deutschland sonnig und mild - die Temperaturen kratzen dann an der 20-Grad-Grenze, die am Oberrhein sogar geknackt wird.

Am Donnerstag zieht das Hoch noch weiter in Richtung Osten. Tiefausläufer streifen dann den Nordwesten und bringen Wolken und womöglich auch leichten Regen ins Land. Und trotzdem: Es bleibt für die Jahreszeit sehr warm in Deutschland mit Temperaturen von 10 bis 20 Grad. Das ändert sich auch nicht zum Wochenende hin, wenn der Wind etwas auffrischt, es deutlich wolkiger wird und auch die Regenwahrscheinlichkeit steigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: