Sie sind hier: Home > Panorama >

Schwierige Bergungsarbeiten - Explosion in Den Haag: Helfer ziehen Verletzte aus Trümmern

Schwierige Bergungsarbeiten  

Explosion in Den Haag: Helfer ziehen Verletzte aus Trümmern

27.01.2019, 19:20 Uhr | dpa

Schwierige Bergungsarbeiten - Explosion in Den Haag: Helfer ziehen Verletzte aus Trümmern. Das Haus ist akut einsturzgefährdet.

Das Haus ist akut einsturzgefährdet. Foto: Wong Maye-E/AP. (Quelle: dpa)

Amsterdam (dpa) - Ein schweres Explosionsunglück in einem Wohnhaus in Den Haag hat am Sonntag mindestens neun Menschen verletzt. Nach Angaben der Feuerwehr wurden sieben Verletzte in Krankenhäuser gebracht.

Drei Menschen wurden aus Trümmern und Schutt geborgen. Es handelte es sich vermutlich um eine Gasexplosion. Spezialisten der Feuerwehr teilten am Abend mit, dass unter den Trümmern in dem dreistöckigen Gebäude mindestens noch ein weiterer Mensch lag: Er lebe und man habe Kontakt zu ihm aufnehmen können.

Die Bergungsarbeiten sind schwierig, weil das Haus akut einsturzgefährdet war. Die gesamte Frontpartie ist in sich zusammengebrochen und teilweise auf zwei vor dem Haus geparkte Autos gestürzt. Die Decken stürzten aufeinander.

Erheblichen Schaden gab es auch in den benachbarten Teilen des Wohnkomplexes, wo sich Teile der Außenmauern verschoben hatten. Die Feuerwehr durchsuchte auch diese Häuser nach möglichen Opfern. Im weiten Umkreis der Unfallstelle lagen Glassplitter: Zahlreiche Fenster waren zu Bruch gegangen. Die Bürgermeisterin von Den Haag, Pauline Krikke, sprach von einem "schrecklichen Unglück" und sicherte den Opfern rasche Hilfe zu.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: