Sie sind hier: Home > Panorama >

Sachsen: 16 Verletzte bei Massenkarambolage auf der A9 bei Halle

Strecke nach Berlin gesperrt  

Viele Verletzte bei Massen-Karambolage auf der A9

02.03.2019, 14:56 Uhr | dpa

Sachsen: 16 Verletzte bei Massenkarambolage auf der A9 bei Halle. Eine Autobahn (Symbolfoto): Bei dem Crash auf der A9 wurden 16 Menschen verletzt.  (Quelle: imago images/CHROMORANGE)

Eine Autobahn (Symbolfoto): Bei dem Crash auf der A9 wurden 16 Menschen verletzt. (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Massencrash auf der A9: Weil ein Auto auf der Fahrbahn liegen geblieben war, sind neun Autos in Nordsachsen ineinander gekracht. Es gab viele Verletzte. 

16 Menschen sind bei mehreren aufeinanderfolgenden Unfällen auf der Autobahn 9 in Richtung Berlin verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war nach bisherigen Erkenntnissen ein liegengebliebenes Auto am frühen Morgen die Ursache für die Karambolage zwischen Halle und Wiedemar im Landkreis Norsachsen.
 

 
Insgesamt seien neun Fahrzeuge beteiligt gewesen. Die Fahrbahn in Richtung Berlin ist nach dem Unfall weiter gesperrt. Eine Umleitung sei eingerichtet worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal