Sie sind hier: Home > Panorama >

Tauch-Unglück: 63-Jähriger stirbt in Apostelsee

Baden-Württemberg  

Tauch-Unglück: 63-Jähriger stirbt in Apostelsee

10.02.2020, 14:32 Uhr | dpa

Tauch-Unglück: 63-Jähriger stirbt in Apostelsee. Ein Rettungswagen im Einsatz: Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Wassersportlers feststellen.  (Quelle: imago images/KS-Images.de)

Ein Rettungswagen im Einsatz: Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Wassersportlers feststellen. (Quelle: KS-Images.de/imago images)

Ein Mann ist bei einem winterlichen Tauchgang im Ortenaukreis zu Tode gekommen. Ein anderer Taucher hatte noch versucht den Mann zu retten – jedoch ohne Erfolg.

Ein Taucher ist im Ortenaukreis tödlich verunglückt. Am Sonntagmittag ging der 63-Jährige zusammen mit einem 43 Jahre alten Mann, mit dem er nach Polizeiangaben bereits mehrere Tauchgänge durchgeführt hatte, im Apostelsee bei Ettenheim tauchen. Als beide in sechs Meter Tiefe tauchten, bemerkte der 43-Jährige demnach, dass sein Tauchkollege offenbar gesundheitliche Probleme hatte.

Dem Polizeibericht zufolge versuchte er, ihn an die Wasseroberfläche zu drücken, musste ihn wegen einer Panikreaktion des 63-Jährigen aber erst loslassen. Dann konnte er den mittlerweile regungslosen Taucher aus dem Wasser bringen und versuchte, ihn zu reanimieren. Zwei weitere Taucher kamen zur Hilfe. Der eintreffende Notarzt konnte trotzdem nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal