Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Corona-Krise: Tschechien lässt Gesundheitspersonal nach Deutschland reisen

Ausnahme für Gesundheitspersonal  

Tschechien schließt Grenzen auch für Berufspendler

26.03.2020, 01:46 Uhr | dpa

Corona-Krise: Tschechien lässt Gesundheitspersonal nach Deutschland reisen. Tschechische Grenze: Das Land macht die Grenzen nach Deutschland dicht. (Quelle: imago images)

Tschechische Grenze: Das Land macht die Grenzen nach Deutschland dicht. (Quelle: imago images)

Tschechien stoppt nun auch die Ein- und Ausreise für Berufspendler. Zur Eindämmung der Infektionen sind von heute an alle Übergänge dicht. Bei einer Berufsgruppe lenkt das Land allerdings ein.

Zwei Wochen nach Beginn der schrittweisen Schließung der Grenzen stoppt Tschechien nun auch die Ein- und Ausreise für Berufspendler. Zur Eindämmung der Coronavirus-Infektionen sind von heute an alle Übergänge dicht. Das tschechische Kabinett in Prag hatte dies am Montag beschlossen.

Nur Angehörige des Gesundheits- und Rettungswesens sowie der sozialen Dienste, die in Deutschland oder Österreich arbeiten, aber in Tschechien leben, dürfen die Grenze weiter täglich überschreiten. Das habe Innenminister Jan Hamacek auf Grundlage entsprechender Wünsche aus den beiden Nachbarstaaten entschieden, teilte seine Sprecherin am Mittwochabend in Prag mit.

Diesen Berufen komme eine Schlüsselaufgabe bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie zu, hieß es zur Begründung. Für alle anderen tschechischen Berufspendler gilt, dass sie ab Donnerstag in den jeweiligen Nachbarländern für einen längeren – empfohlen wird ein dreiwöchiger –Zeitraum arbeiten müssen. Nach ihrer Rückkehr nach Tschechien kommen sie in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne.

Rund 10.000 Arbeiter in Sachsen betroffen

Nach Angaben von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) pendeln insgesamt rund 10.000 Menschen aus Tschechien zum Arbeiten nach Sachsen. Sie müssen sich entscheiden, daheimzubleiben oder sich für mehrere Wochen in Deutschland eine Unterkunft zu suchen. In letzterem Fall müssten sie sich nach ihrer Rückkehr nach Tschechien in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne begeben.  Noch bis zum Freitag dürfen Deutsche, die vom Flughafen Prag aus in den Urlaub geflogen sind und dort ihre Wagen geparkt hatten, mit einer Ausnahmegenehmigung ihre Autos abholen.

Tschechien hatte Mitte März den Notstand ausgerufen und einen weitgehenden Ein- und Ausreisestopp verhängt. Nach dem Schengener Grenzkodex können Kontrollen an den Binnengrenzen unter außergewöhnlichen Umständen für höchstens 30 Tage eingeführt werden. Dies kann jedoch immer wieder um 30 Tage verlängert werden.

In Tschechien gab es bis Mittwochabend 1.654 bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus. Es waren nach Angaben des Gesundheitsministeriums sechs Todesopfer zu beklagen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal