Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikCorona-Krise

Maskenpflicht: ARD-Kommentator legt in Sturmmaske los


ARD-Kommentator legt in Sturmmaske los

  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

28.04.2020Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Mit Sturmhaube: tagesthemen-Kommentar von Oliver Jarasch.
Mit Sturmhaube: tagesthemen-Kommentar von Oliver Jarasch. (Quelle: Screenshot/tagesthemen)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLidl: Drastische Änderung bei Produkten
Bayern-Star vor Transfer nach England?
Symbolbild für einen TextImmobilienriese stoppt Neubau komplettSymbolbild für einen TextBrauerei wirft acht Sorten aus SortimentSymbolbild für einen TextKadyrow-Neffe vergewaltigt PropagandistinSymbolbild für einen TextAutofahrer stirbt in stundenlangem StauSymbolbild für einen TextRTL verlängert mit Star-ModeratorSymbolbild für einen TextBayern-Star vor RückkehrSymbolbild für einen TextSchwuler Vorsitzender abgewähltSymbolbild für ein VideoSanitäter überrollen Frau und fahren wegSymbolbild für einen TextBanken verschärfen KreditbedingungenSymbolbild für einen Watson Teaser"Tagesschau"-Star spricht über GewichtSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"Tagesthemen"-Zuschauer staunten am Montagabend: Der Kommentar wurde ihnen mit Sturmmaske präsentiert. Um Autonome in der bevorstehenden Mainacht ging es dabei aber nur am Rande.

Der Kommentar zur Corona-Situation und Maskenpflicht in den "Tagesthemen" wurde am Montagabend von einem Sprecher eröffnet, der mit einer Sturmhaube maskiert war. Nach wenigen Sekunden zog der Journalist die schwarze Maske ab. Darunter tauchte ein Gesicht auf, das den Zuschauern bundesweit weniger bekannt ist: RBB-Journalist Oliver Jarasch. Der 50-Jährige leitet bei dem Sender die Abteilung Aktuelle Magazine, darunter das ARD-"Mittagsmagazin", die "Abendschau" und die Redaktion ARD Aktuell.

Die Sturmhaube sollte offenbar die Absurdität der Regelungen aufzeigen: Denn auch eine solche Maskierung zählt als Möglichkeit zur vorgeschriebenen Bedeckung von Mund und Nase. "Die Autonomen werden das Vermummungsgebot kurz vor dem ersten Mai fantasievoll auszuweiten versuchen", erklärte Jarasch. "Es ist der Alptraum eines jeden Polizisten, wenn jedes Banditentuch als Coronaschutz umdefiniert werden könnte."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Jarasch, der mit der früheren Grünen-Landesvorsitzenden und heutigen Berliner Abgeordneten Bettina Jarasch verheiratet ist, sagte weiter, das Tragen von Masken aus Rücksicht sei zwar richtig und gebe Freiheit im Alltag zurück. Er habe aber Angst davor, dass die Gesellschaft nun mit der vermeintlichen Sicherheit wieder Gas gebe. "Mir kommt das vor, als würde man einen Kampfhund von der Leine lassen und ihm halbherzig hinterherrufen: 'Aber vergiss nicht, den Maulkorb anzulegen.'"

Vier Frauen sorgen mit kritischem Video für Wirbel

Am Wochenende hatte ein Video von vier Frauen aus Magdeburg für Furore gesorgt: Darin ziehen sich die Damen aus Protest gegen die Maskenpflicht in einem Supermarkt ihre Slips herunter- und anschließend über den Kopf. In der 240.000 Einwohnerstadt wurde seit Mitte April im Schnitt nur ein positiver Fall von Covid-19 pro Tag gemeldet.

In allen Bundesländern mit Ausnahme von Berlin gilt nun beim Einkaufen die Maskenpflicht. Aber auch in der Hauptstadt hätten sich 60 Prozent der Menschen eine solche Regelung im Einzelhandel gewünscht, wie eine Umfrage von Infratest Dimap im Auftrag von rbb-"Abendschau" und "Berliner Morgenpost" ergab. Im ÖPNV gilt die Vorschrift auch in Berlin, bisher jedoch nicht im Fernverkehr. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) spricht sich nun auch für die Pflicht etwa in ICE- und Intercity-Zügen aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • ARD-Mediathek
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
RKI-Chef Wieler: Aufarbeitung der Pandemie "unbedingt" nötig
ARDMaskenpflichtTagesthemen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website