Sie sind hier: Home > Panorama >

Mecklenburg-Vorpommern: 5-Jährige setzt Scheune in Brand – Tiere tot

Großer Feuerwehreinsatz  

Tiere verendet: Fünfjährige brennt Scheune ab

02.06.2020, 16:10 Uhr | dpa

Mecklenburg-Vorpommern: 5-Jährige setzt Scheune in Brand – Tiere tot. Ein Feuerwehrmann am Einsatzfahrzeug: Das Mädchen war offenbar allein in der Scheune, als es das Unglück auslöste. (Symbolbild) (Quelle: imago images/onw-images.de/Marius Bulling)

Ein Feuerwehrmann am Einsatzfahrzeug: Das Mädchen war offenbar allein in der Scheune, als es das Unglück auslöste. (Symbolbild) (Quelle: onw-images.de/Marius Bulling/imago images)

Das Kind konnte sich und seine Eltern retten: Ein Mädchen hat in Mecklenburg-Vorpommern gezündelt. Eine Scheune voll mit Stroh ist bis auf die Grundmauern abgebrannt. 

Ein fünfjähriges Mädchen hat am Montagabend ein Feuer in einer Scheune in Dishley in Mecklenburg-Vorpommern entfacht. Wie die Polizei mitteilte, brannte die Scheune bis auf die Grundmauern nieder. Das Mädchen konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und seine Eltern warnen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war das Kind allein in die Scheune der Eltern gegangen und hatte das darin gelagerte Stroh in Brand gesetzt. Zwei Schweine, die sich in der Scheune befanden, verendeten. Auch ein Pkw und Gerätschaften wurden durch das Feuer zerstört.

Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf mindestens 50.000 Euro. Rund 120 Einsatzkräfte halfen, den Brand zu löschen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal