Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Trier: Polizei beendet Corona-Party – Feiernde fliehen vor Beamten

Trier  

Polizei beendet Corona-Party – Feiernde fliehen

10.10.2020, 17:26 Uhr | AFP

Trier: Polizei beendet Corona-Party – Feiernde fliehen vor Beamten. Trier: Die Polizei musste eine Party auflösen, weil sie niemand an die Abstandsregeln gehalten hatte. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Rainer Weisflog)

Trier: Die Polizei musste eine Party auflösen, weil sie niemand an die Abstandsregeln gehalten hatte. (Symbolbild) (Quelle: Rainer Weisflog/imago images)

Bei einer Party in Trier haben über einhundert Feiernde sämtliche Corona-Vorsichtsmaßnahmen missachtet. Die Polizei löste die offenbar kommerzielle Party auf. Viele Teilnehmer flüchteten.

Wegen massiver Verstöße gegen die Corona-Regeln hat die Polizei eine nächtliche Party mit mehr als 100 jungen Teilnehmern in Trier beendet. Die Beamten wurden nach eigenen Angaben in der Nacht zum Samstag von Anwohnern und besorgten Eltern alarmiert und fuhren gegen 3 Uhr bei dem Partyraum vor. Die dort feiernden jungen Leute missachteten demnach sämtliche Corona-Vorsichtsmaßnahmen. Als die Polizei kam, flohen viele in einen nahegelegenen Wald.

Dennoch konnten die Beamten die Personalien von mehr als 70 Jugendlichen und jungen Erwachsenen feststellen. Ein Verantwortlicher für die Party gab sich zunächst nicht zu erkennen. Erste Erkenntnisse deuteten jedoch darauf hin, dass die Veranstaltung einen kommerziellen Charakter hatte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal