Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Palmer r├Ąt Senioren zum Bus-Verzicht ÔÇô die reagieren erbost

Von dpa
Aktualisiert am 02.11.2020Lesedauer: 2 Min.
Boris Palmer: Der Oberb├╝rgermeister von T├╝bingen r├Ąt den Senioren seiner Stadt, nicht mit dem Bus zu fahren.
Boris Palmer: Der Oberb├╝rgermeister von T├╝bingen r├Ąt den Senioren seiner Stadt, nicht mit dem Bus zu fahren. (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

T├╝bingens Oberb├╝rgermeister Palmer will es wie Schweden machen: Er hat sich an die ├Ąlteren Bewohner seiner Stadt gewandt und an deren Eigenverantwortung appelliert. Diese ├╝ben Kritik.

Mit seinem Corona-Appell an ├Ąltere Menschen st├Â├čt T├╝bingens Oberb├╝rgermeister Boris Palmer (Gr├╝ne) beim Landesseniorenrat auf wenig Verst├Ąndnis.

Sein Aufruf an die Senioren, angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen den Stadtbus nicht zu nutzen und aufs Fahrrad oder auf das bereits seit April zur Verf├╝gung stehende Anrufsammeltaxi umzusteigen, sei nicht nachvollziehbar, sagte der Vorsitzende des Landesseniorenrats, Uwe B├Ąhr, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. "Mir ist nicht ersichtlich, warum Sammeltaxis mit fremden Mitfahrern weniger risikoreich sein sollen als Busse oder Stra├čenbahnen."

"Ältere Menschen werden auf diese Weise stigmatisiert"

In seinem "T├╝binger Appell" hatte Palmer zudem junge Menschen gebeten, zwischen 9.30 und 11.00 Uhr nicht einkaufen zu gehen und diese Zeit den Senioren zu ├╝berlassen. Au├čerdem sollen alle Menschen in T├╝bingen ├╝ber 65 Jahren kostenlos mit hochwertigen FFP2-Masken versorgt werden.

"Es ist v├Âllig unangemessen, solche Kohorten beim Einkaufen zu bilden", sagte B├Ąhr. "├ältere Menschen werden auf diese Weise stigmatisiert. Ein Einkauf ist zudem auch die M├Âglichkeit f├╝r Senioren, am gesellschaftlichen Alltag teilzunehmen und einen sozialen Kontakt zu pflegen."

Vorbild Schweden: Eigenverantwortung der B├╝rger

Neben Palmer und seinen Stellvertretern hatten den Aufruf auch die Kreisvorsitzenden des Deutschen Roten Kreuzes und der ├ärztliche Direktor des Universit├Ątsklinikums unterzeichnet. "Der T├╝binger Appell setzt wie Schweden auf Eigenverantwortung und besonderen Schutz der Alten", sagte OB Palmer der "Bild"-Zeitung. Schweden hatte in der Pandemie vor allem auf freiwillige Vorsichtsma├čnahmen gesetzt, die sich haupts├Ąchlich an ├Ąltere B├╝rger richteten. Der schwedische Umgang mit dem Coronavirus ist allerdings auch hochumstritten.

Weitere Artikel

Deutschland im Corona-Lockdown
Spahn: "Monate der Einschr├Ąnkungen und des Verzichts" kommen
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Deutschland steckt in einer "Jahrhundert-Situation".

Aktuelle Corona-Lage
Die aktuellen Corona-Zahlen in Deutschland und der Welt
Eine Fachkrankenpflegerin hantiert im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz bei der Vorf├╝hrung eines Transportisolators f├╝r Ebola-Patienten an einer Puppe: Auch in Rheinland-Pfalz gab es einen Ausbruch des Coronavirus.

Teil-Lockdown tritt in Kraft
Neue Corona-Ma├čnahmen: Was jetzt noch erlaubt ist ÔÇô und was nicht
Leere Bierflaschen vor einer Hamburger Kneipe: Restaurants, Bars und Kneipen d├╝rfen im November keine G├Ąste mehr empfangen. (Symbolfoto)


Seit Montag gilt in ganz Deutschland wegen Corona ein ÔÇô vorerst auf vier Wochen beschr├Ąnkter ÔÇô Teil-Lockdown. Die um Mitternacht in Kraft getretenen Regelungen stehen nach wie vor in der Kritik.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Boris PalmerDeutsche Presse-AgenturT├╝bingen
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website