t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikCorona-Krise

Corona-Lage in Deutschland: RKI meldet 21.866 Neuinfektionen


Leicht höher als Vorwoche
RKI meldet fast 22.000 Neuinfektionen in Deutschland

Von dpa
Aktualisiert am 12.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Lothar Wieler, Chef des Robert Koch-Instituts (RKI), während einer Pressekonferenz.Vergrößern des BildesLothar Wieler, Chef des Robert Koch-Instituts (RKI), während einer Pressekonferenz. (Quelle: Markus Scholz/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Deutschland haben sich bereits mehr als 720.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Mittwoch meldet das RKI knapp 22.000 neue Fälle – damit wurde der Höchststand fast erneut erreicht.

In Deutschland haben die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) 21.866 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Das sind knapp 3.400 Fälle mehr als gestern, wie aus den Angaben des RKI vom Donnerstagmorgen hervorgeht.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Im Vergleich zum Donnerstag vergangener Woche ist der Wert etwas höher. Zu dem Zeitpunkt hatte die Zahl gemeldeter Neuinfektionen bei 19.990 gelegen. Ein Höchststand war am Samstag mit 23.399 verzeichneten Fällen erreicht worden.

7-Tage-R-Wert liegt bei 0,89

Das RKI zählt seit Beginn der Pandemie insgesamt 727.553 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland (Stand: 12.11., 00.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg bis Donnerstag um 215 auf insgesamt 11.982. Am Mittwoch hatte diese Steigerung 261 Fälle betragen. Das RKI schätzt, dass rund 467.800 Menschen inzwischen genesen sind.

Das sogenannte Sieben-Tage-R lag laut RKI-Lagebericht vom Mittwochabend bei 0,89 (Vortag: 0,92). Das heißt, dass 100 Infizierte rechnerisch etwa 89 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website