Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Bericht: Corona-Ausbruch in hessischer Kita

"Wirklich krank"  

Bericht: Corona-Ausbruch in hessischer Kita

27.02.2021, 19:56 Uhr | cck, t-online

Bericht: Corona-Ausbruch in hessischer Kita. Kinder im Kindergartenalter (Symbolbild): In einer Kita in Hessen gab es einen größeren Corona-Ausbruch. (Quelle: dpa/Monika Skolimowska)

Kinder im Kindergartenalter (Symbolbild): In einer Kita in Hessen gab es einen größeren Corona-Ausbruch. (Quelle: Monika Skolimowska/dpa)

Mehrere Erzieher und Kinder einer Kita in Hessen haben sich offenbar mit dem Coronavirus infiziert. Die Einrichtung wurde geschlossen. Womöglich handelt es sich um Erkrankungen mit der britischen Virus-Mutation.

In einer Kindertagesstätte in Mörfeld-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) in Hessen ist es offenbar zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen. Wie die Hessenschau berichtet, sind 32 Erzieher und Kinder positiv getestet worden. "Die Kinder haben Symptome und sind wirklich krank", sagte Stadtrat Burkhard Ziegler dem Regionalmagazin des Hessischen Rundfunks.

Sie haben sich demnach vermutlich mit der britischen Variante angesteckt. Die Kita bleibt zunächst geschlossen. Die Beschäftigten und Kinder von drei weiteren Kitas in der Stadt werden derzeit getestet.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal