Sie sind hier: Home > Panorama >

Corona-Variante: Diese Urlaubsländer haben ein Delta-Problem

Animation zeigt Corona-Lage  

Diese beliebten Urlaubsländer haben ein Delta-Problem

Von Rahel Zahlmann, Arno Wölk

16.07.2021, 08:40 Uhr
Infektionszahlen und Delta-Variante: Die Corona-Lage in Urlaubsländern

Die Urlaubssaison ist da und die Corona-Lage scheint weiterhin ruhig. Aber wie steht es tatsächlich um die Infektionszahlen in Urlaubsländern? Und wie verbreitet ist die hochansteckende Delta-Variante? Die Entwicklungen in beliebten Reiseländern im Überblick. (Quelle: t-online/dpa/Reuters)

Steigende Infektionszahlen: Wo sich die Corona-Lage wegen der Delta-Variante derzeit wieder zuspitzt, zeigt die Daten-Animation im Video. (Quelle: t-online/dpa/Reuters)


Die hoch ansteckende Delta-Variante hat sich in Europa ausgebreitet. Auch dort, wo viele Deutsche ihren Sommerurlaub verbringen wollen. Eine Animation zeigt, welche Länder besonders betroffen sind.

Nachdem zahlreiche beliebte Urlaubsländer der Deutschen nicht mehr als Risikogebiete galten, freuten sich viele bereits auf einen unbeschwerten Sommerurlaub am Strand oder in den Bergen. Gelockerte Schutzmaßnahmen und Einreisebestimmungen machten Reisen wieder attraktiver.

Doch auch in Europa breitet sich derzeit die Delta-Variante des Coronavirus aus. Sie gilt als besonders ansteckend und sorgt vielerorts für steigende Infektionszahlen. Das trifft auch auf viele beliebte Urlaubsländer der Deutschen zu.

Welche Länder besonders betroffen sind und wie sich die Corona-Infektionszahlen dort entwickeln, sehen Sie im Video direkt hier oder oben im Artikel.

Verwendete Quellen:
  • Daten von OurWorldinData und GISAID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: