Sie sind hier: Home > Panorama >

Bayern/Amberg: 13-Jähriger stirbt nach Sprung im Freibad – Kripo ermittelt

Einsatz in Bayern  

13-Jähriger stirbt nach Sprung in Schwimmbecken

30.07.2021, 08:01 Uhr | dpa

Bayern/Amberg: 13-Jähriger stirbt nach Sprung im Freibad – Kripo ermittelt. Ein Badegast springt vom Sprungbrett (Symbolbild): In Amberg ist ein Jugendlicher in einem Freibad ums Leben gekommen. (Quelle: imago images/Future Image)

Ein Badegast springt vom Sprungbrett (Symbolbild): In Amberg ist ein Jugendlicher in einem Freibad ums Leben gekommen. (Quelle: Future Image/imago images)

Er sprang vom Drei-Meter-Brett, kurz darauf lag er bewegungslos am Beckenboden. Trotz Reanimationsversuchen starb der 13-Jährige kurze Zeit später. 

Ein 13-Jähriger ist in der Oberpfalz beim Sprung in ein Schwimmbecken ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, ist der Junge am Donnerstagmittag in einem Freibad in Amberg laut Zeugen vom Drei-Meter-Brett des Springerbeckens gesprungen. Wenig später habe er reglos am Beckenboden gelegen und sei von Helfern aus dem Wasser gezogen worden.

Der 13-Jährige ist der Polizei zufolge noch im Freibad reanimiert und dann in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort sei er wenig später gestorben. Nähere Informationen zur Todesursache und zum Geschehen lagen der Polizei zunächst nicht vor. Die Kripo ermittelt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: