• Home
  • Panorama
  • Freizeit: Hitzewelle in Italien - und gestiegene Preise f├╝r Eis


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextItalienischer Multimilliard├Ąr ist totSymbolbild f├╝r einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild f├╝r einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild f├╝r ein VideoHier drohen kr├Ąftige GewitterSymbolbild f├╝r einen TextHelene singt f├╝r Schraubenmilliard├ĄrSymbolbild f├╝r einen TextMercedes: Ende f├╝r beliebtes ModellSymbolbild f├╝r einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild f├╝r einen TextKendall Jenner splitterfasernacktSymbolbild f├╝r ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild f├╝r einen TextDiese 18 Apple-Ger├Ąte sollen 2022 kommenSymbolbild f├╝r einen TextHunderttausende bei CSD erwartetSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPietro spricht ├╝ber "Trennung des Jahres"Symbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Hitzewelle in Italien - und gestiegene Preise f├╝r Eis

Von dpa
Aktualisiert am 05.06.2022Lesedauer: 1 Min.
In Italien gibt es viele St├Ąnde und Caf├ęs, die Eiscreme anbieten - allerdings zu einem h├Âheren Preis als zuvor (Symbolbild).
In Italien gibt es viele St├Ąnde und Caf├ęs, die Eiscreme anbieten - allerdings zu einem h├Âheren Preis als zuvor (Symbolbild). (Quelle: Bernhard Krieger/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Rom (dpa) - Wegen der anhaltenden Hitze wird in Italien derzeit laut Landwirtschaftsverband Coldiretti mehr Eis gegessen - allerdings sind die Preise daf├╝r zuletzt deutlich gestiegen.

Im Mai sei Eis im H├Ârnchen oder Becher gegen├╝ber demselben Vorjahreszeitraum etwa elf Prozent teurer gewesen, teilte die Vereinigung unter Berufung auf Daten des Statistikamtes am Sonntag mit.

Die Coldiretti-Experten f├╝hrten den Anstieg darauf zur├╝ck, dass die rund 39.000 Eisdielen in Italien mehr f├╝r Energie, Milch, Zucker und Eier ausgaben, was auch am russischen Angriffskrieges in der Ukraine liege. 2021 wuchs der italienische Eis-Markt laut Coldiretti um 19,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Verband hofft, dass sich der Trend mit den wiederkehrenden Touristen nach den schwierigen Corona-Saisons in diesem Jahr fortsetzt.

In weiten Teilen Italiens d├╝rften viele Touristen am Sonntag ins Schwitzen gekommen sein. ├ľrtlich wurden Spitzenwerte von knapp unter 40 Celsius erwartet, wie etwa um Palermo auf Sizilien oder Cagliari auf Sardinien. Das Gesundheitsministerium gab f├╝r f├╝nf St├Ądte, darunter Rom und Perugia, eine Hitzewarnung aus - was bedeutet, dass dort auch f├╝r gesunde Menschen negative k├Ârperliche Auswirkungen drohen k├Ânnen. Die Experten rieten, verkehrsreiche Orte zu meiden und sich nur am Vormittag und Abend drau├čen aufzuhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
So hoch war die Zahl der Kirchenaustritte noch nie
Von Lisa Becke, Nilofar Eschborn
Italien
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website