Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Lüneburg: Streit zwischen zwei Familien eskaliert

Schüsse und Schläge  

Streit zwischen zwei Familien eskaliert

07.09.2014, 12:53 Uhr | t-online.de, dpa

Ein erbitterter Streit zwischen zwei rivalisierenden Familien hält die Polizei in Lüneburg in Atem. Vor dem städtischen Klinikum gingen die arabisch stämmigen Familien zum wiederholten Male aufeinander los. Wie die Polizei mitteilte, wurden dabei drei Männer durch Schüsse und Schläge verletzt. Laut "Landeszeitung Lüneburger Heide" bezeichnete ein Notarzt die Schussverletzungen jedoch als "nicht lebendbedrohlich". Die Täter flüchteten nach der Tat. Die Polizei spricht von versuchtem Mord.

Schon am Freitag war der Streit zwischen den Familien eskaliert: In einem Fitnessstudio kam es zu einer Schlägerei, in deren Verlauf laut Polizeibericht zwei Männer schwere Verletzungen durch abgeschlagene Glasflaschen erlitten. Danach ging es vor der Klinik weiter. Nur mit einem Großeinsatz konnte die Polizei die Lage beruhigen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal