Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Staatsschutz ermittelt zu Schweinekopf vor Wohnhaus

Staatsschutz ermittelt  

Aufgespießter Schweinekopf vor Wohnhaus

02.10.2017, 16:13 Uhr | dpa

Staatsschutz ermittelt zu Schweinekopf vor Wohnhaus.  (Quelle: Friso Gentsch/dpa )

Blaulicht Polizei (Symbolfoto) (Quelle: Friso Gentsch/dpa )

Unbekannte haben einen aufgespießten Schweinekopf vor dem Wohnhaus einer syrischen Familie in Brieskow-Finkenheerd (Brandenburg) aufgestellt.

Der Staatsschutz prüft, ob hinter der Tat ein fremdenfeindliches Motiv steckt, wie die Polizei mitteilte. Ein Besucher der Familie hatte in der Nacht zum Sonntag den Schweinekopf vor der Eingangstür des Einfamilienhauses entdeckt und die Beamten alarmiert.

Die meisten Muslime essen aus Glaubensgründen kein Schweinefleisch. Immer wieder kommt es vor, dass Gläubige Opfer solcher Attacken mit Schweineteilen werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal