Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Düsseldorf: Verfeindete Clans bekämpfen sich in Notaufnahme weiter

Nach Schlägerei  

15 Clan-Mitglieder stürmen Notaufnahme in Uniklinik

25.11.2019, 13:35 Uhr | küp

Düsseldorf: Verfeindete Clans bekämpfen sich in Notaufnahme weiter . Polizist in Nordrhein-Westfalen: Nach dem Tumult in der Notaufnahme der Düsseldorfer Uniklinik gab es drei Anzeigen. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Polizist in Nordrhein-Westfalen: Nach dem Tumult in der Notaufnahme der Düsseldorfer Uniklinik gab es drei Anzeigen. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Tumult in der Notaufnahme der Düsseldorfer Uniklinik: Dort gerieten verfeindete Clan-Mitglieder aneinander. Zuvor hatten sie sich in einer Shisha-Bar geprügelt.

Nach einer Schlägerei in einer Shisha-Bar soll eine Gruppe von 15 Clan-Mitgliedern die Notaufahme der Düsseldorfer Uni-Kinik gestürmt haben, wie "Bild" und "Rheinische Post" berichten. Demnach sollen die Angehörigen des libanesischen Al-Zein-Clans in der Nacht zu Sonntag auch in den geschlossenen Behandlungsbereich vorgedrungen sein.

Dort ließen sich gerade zwei gegnerische Beteiligte der Shisha-Bar-Schlägerei behandeln. In der Notaufnahme gerieten die Kontrahenten laut "Bild" und "Rheinischer Post" erneut aneinander und beschimpften sich. Der Sicherheitsdienst der Uni-Klinik griff ein und entschärfte die Situation. Die Polizei bestätigte, dass sich die Situation beim Eintreffen der Beamten schon beruhigt hatte.
 

 
Laut "Bild" wurden bei dem Einsatz in der Notaufnahme drei Anzeigen geschrieben: Eine wegen Hausfriedensbruchs und zwei wegen Körperverletzung – vermutlich wegen der vorangegangen Schlägerei in der Shisha-Bar. Der Al-Zein-Clan gehört zu den etwa 20 Großfamilien, die das Bundeskriminalamt zur organisierten Kriminalität zählt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal