Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaKriminalität

Florida: Streit um Burger-King-Bestellung – Mann erschießt Mitarbeiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNRW: Mann auf offener Straße erschossenSymbolbild für einen TextDer nächste Schlagerstar hört aufSymbolbild für einen TextEx von Mross mit neuem Mann gesichtetSymbolbild für einen TextBitterböse: Netz feiert den WM-FlitzerSymbolbild für einen TextElon Musk greift Apple anSymbolbild für einen Text Stiftung von Schalke-Ikone: RekordsummeSymbolbild für einen TextPaukenschlag bei italienischem RekordmeisterSymbolbild für einen TextAutobahn nach Unfall bis Dienstag gesperrtSymbolbild für einen TextNeues Traumpaar für "Sturm der Liebe"Symbolbild für ein VideoGrößter Vulkan der Welt ausgebrochenSymbolbild für einen Text"Patriot" fährt mit Auto in SitzblockadeSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Kommentator schießt gegen die FifaSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Streit um Burger-King-Bestellung: Mann erschießt Mitarbeiter

Von t-online, nhr

Aktualisiert am 03.08.2020Lesedauer: 1 Min.
Der Drive-In-Schalter einer Burger-King-Filiale: In Orlando im US-Bundesstaat Florida kam es zu einer tödlichen Schießerei. (Symbolfoto)
Der Drive-In-Schalter einer Burger-King-Filiale: In Orlando im US-Bundesstaat Florida kam es zu einer tödlichen Schießerei. (Symbolfoto) (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weil eine Bestellung am Drive-In-Schalter nicht schnell genug kam, musste ein Mitarbeiter eines Fast-Food-Restaurants in den USA sterben. Ein 37-Jähriger hat einen 22-Jährigen erschossen.

In Florida hat ein 37-Jähriger einen Mann erschossen, weil eine Bestellung am Drive-In-Schalter vermeintlich zu lange gebraucht hatte. Darüber berichtet unter anderem die "New York Post". Demnach hatte eine Frau in einer Burger-King-Filiale in Orlando einen Aufstand gemacht, weil sie am Drive-In-Schalter zu lange auf ihre Bestellung warten musste. Sie erhielt ihr Geld zurück und wurde zum Gehen aufgefordert. Nachdem sie androhte, ihren Mann dazu zu holen, verschwand die Frau zunächst.

Wenig später kehrte die Frau in Begleitung eines 37-Jährigen zurück, der den Angestellten, der zuvor die Frau bediente, zu einem Kampf aufforderte. Er nahm das spätere Opfer in den Schwitzkasten, wurde dann aber von Zeugen von weiteren Kampfhandlungen abgehalten und kehrte zu seinem Fahrzeug zurück.

Im Krankenhaus konnte nur noch der Tod festgestellt werden

Kurz darauf kehrte er mit einer Waffe zurück und zielte auf den Burger-King-Mitarbeiter, der den Job gerade erst angenommen hatte. "Du hast zwei Sekunden bevor ich dich erschieße", soll der Täter laut Polizei gesagt haben. Dann habe er abgedrückt.

Das Opfer sei in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht worden, wo nur noch der Tod des 22-Jährigen festgestellt worden sei. Der Schütze wurde wegen Mordes, der Vernichtung von Beweismitteln und Waffenbesitzes angeklagt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • New York Post: Florida man fatally shoots Burger King worker over drive-thru delay
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Zehn Menschen getötet – Buffalo-Schütze bekennt sich schuldig
FloridaUSA
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website