Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Niedersachsen: Vater lässt dreijährige Tochter nach Unfall verletzt zurück

Kollision mit Baum  

Vater lässt dreijährige Tochter nach Unfall verletzt zurück

21.06.2021, 16:54 Uhr | dpa, t-online

Niedersachsen: Vater lässt dreijährige Tochter nach Unfall verletzt zurück. Ein zerbeutels Auto vor einem Baum (Symbolbild): Ein Mann ließ seine Tochter am Unfallort zurück. (Quelle: imago images/Gruber)

Ein zerbeutels Auto vor einem Baum (Symbolbild): Ein Mann ließ seine Tochter am Unfallort zurück. (Quelle: Gruber/imago images)

Ein Mann ist mit seinem Auto gegen mehrere Bäume gefahren. An Bord war seine dreijährige Tochter. Statt Hilfe zu holen, ist der Vater nach dem Unfall geflüchtet. Es wurde eine Suchaktion eingeleitet.

Ein Vater hat nach einem Autounfall in Niedersachsen seine dreijährige Tochter zurückgelassen. Das Kind sei mit leichten Verletzungen nahe der Unfallstelle in Twist (Landreis Emsland) an Ersthelfer übergeben worden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Ein 31-Jähriger, der laut der Sprecherin der Vater des Kindes ist, und ein 28 Jahre alter Mann flüchteten am Sonntagabend zunächst, seien aber bei einer größeren Suchaktion aufgegriffen worden.

Das Auto der drei sei vorher aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen. Es überfuhr einen Leitpfosten und kollidierte mit Bäumen. Die Männer befreiten das Mädchen aus dem Wrack und ließen es in der Nähe bei den Helfern. Das Mädchen kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Warum die Männer das Kind zurückließen, ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: