Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Archäologie >

Streit um Restauration: Droht der Djoser-Pyramide der Zerfall?

Streit um Restaurierung  

Droht Ägyptens ältester Pyramide der Zerfall?

16.09.2014, 19:45 Uhr | t-online.de, dpa

Streit um Restauration: Droht der Djoser-Pyramide der Zerfall?. Um die Restaurationsarbeiten an der ägyptischen Djoser-Pyramide ist ein heftiger Streit entbrannt. (Quelle: AP/dpa)

Um die Restaurationsarbeiten an der ägyptischen Djoser-Pyramide ist ein heftiger Streit entbrannt. (Quelle: AP/dpa)

In Ägypten ist ein Streit um die Restaurierung der 4600 Jahre alten Djoser-Pyramide in Sakkara entbrannt. Der ägyptische Antikenminister Mamdu al-Damati wies Anschuldigungen zurück, die Pyramide stünde kurz vor dem Zerfall. Eine Aktivistengruppe behauptet das Gegenteil und warnt vor fatalen Folgen.

Foto-Serie mit 3 Bildern

Das Bauwerk sei sicher, sagte Al-Damati auf einer Pressekonferenz im südlich der ägyptischen Hauptstadt Kairo gelegenen Sakkara. Archäologen der unabhängigen Ägyptischen Arbeitsgruppe für Antikes (EHTF) warnten, dass bei der derzeitigen Restauration möglicherweise unsauber gearbeitet wird. Die mit den Arbeiten betraute Firma el-Shorbagy sei mit derartigen Tätigkeiten nicht erfahren genug, so ein Argument der Kritiker.

UNESCO-Experten gefordert

Laut EHTF würde durch das Auftragen einer neuen Außenschicht älteres Gestein im Inneren der Pyramide leiden. Das Äußere der Pyramide sähe deutlich anders aus als es sollte, so die Aktivisten. "Das Problem ist die sehr schlechte Konservierungs-Prozedur", sagte EHTF-Sprecherin Monica Hanna. Aktuelle Fotografien würden das beweisen.

Da die EHTF jedoch aus Archäologen und nicht aus Restauratoren besteht, könne die Gruppe die Qualität der Arbeiten nicht selbst einschätzen. Daher fordert man eine unabhängige Untersuchung der Restauration von externen Archäologen und der UNESCO.

Arbeiten laut Al-Damati von höchster Qualität

Antikenminister Al-Damati verkündete hingegen, kein Gestein werde beschädigt. Die Arbeiten seien von höchster Qualität, so Al-Damati. Er habe die Pyramide selbst besucht und sei dort nicht von Steinen getroffen worden. Kritikern warf er vor, Unterstützer des geschassten ägyptischen Präsidenten Mohamed Mursi zu sein. Die Restaurationen würden fortgeführt.

Die 4600 Jahre alte Stufenpyramide des Pharaos Djoser ist die älteste Pyramide Ägyptens. Sie besteht aus sechs abgesetzten Stufen. Das Bauwerk war bereits zwischen 2006 und 2011 umfangreich restauriert worden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal