Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen >

US-Militär entwickelt Hoverbike - Fliegen wie bei "Star Wars"

Fliegen wie bei "Star Wars"  

US-Militär entwickelt Hoverbike

25.06.2015, 12:05 Uhr | t-online

US-Militär entwickelt Hoverbike - Fliegen wie bei "Star Wars".  (Quelle: Malloy Aeronautics)

Schweben wie Luke Skywalker: Das Hoverbike macht's möglich. (Quelle: Malloy Aeronautics)

"Star Wars"-Fans kennen das Speeder-Bike: eine Art fliegendes Motorrad, mit dem Luke Skywalker und seine Kumpane durch den Wald von Endor flitzen. Davon träumt auch das US-Militär - und lässt das Science-Fiction-Gerät Wirklichkeit werden.  

Das US Army Research Laboratory hat sich hierzu mit den Unternehmen Malloy Aeronautics und Survice Engineering zusammengeschlossen, um sogenannte Hoverbikes zu entwickeln, berichtet das Portal "Pressetext".    

Fliegendes Motorrad

Das Hoverbike funktioniert etwa so wie eine übergroße Drohne. Zwei rotierende Propeller geben Auftrieb wie bei einem Hubschrauber. Lenker und Sitz sind wie  bei einem Motorrad gestaltet.

Das handliche Fluggerät kann bis zu 280 Kilometer pro Stunde schnell fliegen und eine Höhe von rund 3000 Metern erreichen. Falls es mal brenzlig werden sollte, können die Hoverbike-Piloten einfach abspringen und per Fallschirm zur Erde schweben.

Die leichten Flieger können bis zu 270 Kilogramm tragen und immerhin eine Strecke von 148 Kilometern zurücklegen, bevor ihre Akkus neu geladen werden müssen. 

Ideal auch für Rettungseinsätze 

Damit werden die Fluggeräte hochinteressant für Militäreinsätze. Es kann Soldaten, Waffen oder Nachschub in unwegsamem Gelände enorm schnell transportieren oder für (auch unbemannte) Beobachtungs- und Überwachungsmissionen genutzt werden.

Ebenso wären Rettungseinsätze denkbar.  

Aufgrund seiner geringen Größe und des niedrigen Gewichts ließen sich die Bikes problemlos zu allen Einsatzorten bringen.

Basteleien in der heimischen Garage 

Ursprünglich startete das Hoverbike-Projekt von Malloy Aeronautics als eine Art Hobby des Firmengründers Chris Malloy. Mithilfe einer Kickstarter-Kampagne kamen sehr rasch 101.000 Dollar (etwa 89.000 Euro) für die Realisierung des ambitionierten Projekts zusammen. Derzeit wird das bereits flugfähige Hoverbike noch ausgiebig getestet.  

Auch die Firma Aerofex arbeitet an einem eigenen Hoverbike. Es besteht sogar bereits ein Plan, 2017 mit einem ersten Modell auf den Markt zu gehen. Dieses soll mit einem stolzen Preis von etwa 85.000 Dollar käuflich erwerbbar sein. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal