Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

"Nemo" reagiert mit Stress auf den Klimawandel

Von afp
11.10.2017Lesedauer: 2 Min.
Forscher belegen: Steigende Meerestemperaturen gef├Ąhrden den Lebensraum von Clownfischen.
Forscher belegen: Steigende Meerestemperaturen gef├Ąhrden den Lebensraum von Clownfischen. (Quelle: Archiv/Ahmad Yusni/EPA/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Klimawandel bedroht nicht nur das Leben zahlreicher Tiere an Land, sondern stellt ebenso eine Gefahr f├╝r das Tierreich unter Wasser dar.

Laut einer im Fachmagazin "Nature Communications" ver├Âffentlichten Studie f├╝hrt die Erw├Ąrmung des Meeres zu Bleichung von Seeanemonen und das l├Âst Stress bei Anemomenfischen aus. Dadurch w├╝rden sie sich weniger stark vermehren.

Clownfische ÔÇô wie die Anemonenfische oft genannt werden ÔÇô nutzen die Seeanemonen, um im Schutz von deren Tentakeln ihre Eier abzulegen und ihre Jungen gro├čzuziehen. Die Seeanemonen, wirbellose Meerestiere, werden von Algen mit Nahrung, Sauerstoff und Farbstoff versorgt. Im Zuge der Erw├Ąrmung des Meeres und anderer Umwelteinfl├╝sse sto├čen die Anemonen die auf ihnen lebenden Algen ab und werden dadurch wei├č.

Klimaph├Ąnomen El Ni├▒o f├╝hrte zu Pazifikerw├Ąrmung

F├╝r ihre Studie verglichen Wissenschaftler des franz├Âsischen Instituts CNRS 13 Clownfischpaare, die in Korallenriffen der Moorea-Insel im S├╝dpazifik auf ausgeblichenen Seeanemonen lebten, mit Paaren auf Anemonen, die nicht von der Bleichung betroffen waren. Die Fische wurden vor, w├Ąhrend und nach dem Auftreten des Klimaph├Ąnomens El Ni├▒o im Jahr 2016 beobachtet. El Ni├▒o hatte zur Erw├Ąrmung des Pazifiks gef├╝hrt, was wiederum eine massive Bleichung von Korallen und Seeanemonen ausl├Âste.

Stresshormone steigen, Sexualhormone sinken

Anhand von Blutproben aus dem Beobachtungszeitraum zwischen Oktober 2015 und Dezember 2016 stellten die Wissenschaftler fest, dass im Zuge der Bleichung der Seeanemonen das Stresshormon Cortisol bei den Clownfischen stark angestiegen war. Gleichzeitig sank die Konzentration der Sexualhormone. Die Fische h├Ątten weniger Eier gelegt, und die Zahl der ├╝berlebensf├Ąhigen Eier sei um 73 Prozent gesunken, erkl├Ąrte das CNRS. Drei bis vier Monate nach El Ni├▒o habe sich ihre Gesundheit wieder verbessert. Dagegen sei bei den Fischen, die auf nicht ausgeblichenen Seeanemonen lebten, keine Ver├Ąnderung festgestellt worden.

Weitere Artikel

Stark bedrohte Art
Forscher wollen Schneeleopard retten
Der Kampf um das ├ťberleben des bedrohten Schneeleoparden geht weiter. "Das Schicksal des Schneeleoparden liegt in unserer Hand", sagte der kirgisische Pr├Ąsident Almasbek Atambajew am Freitag in Bischkek beim International Snow Leopard and Ecosystem Forum.

Naturparadies am Ende
Great Barrier Reef stirbt wegen Klimawandels
Weltweit sterben Korallenriffe

Tiersch├╝tzer warnen
Wenn diese Tiere aussterben, leidet die ganze Umwelt
In freier Wildbahn sorgen Tiger daf├╝r, dass sich Pflanzenfresser nicht zu stark vermehren.


Anpassungsf├Ąhigkeit des Clownfisch unbekannt

Nach Angaben der Autoren der Studie ist noch ungekl├Ąrt, wie die Clownfische auf ein neues Auftreten des Bleichungs-Ph├Ąnomens reagieren w├╝rden ÔÇô also, ob sie st├Ąrker darunter leiden oder wom├Âglich besser damit zurechtkommen w├╝rden. Clownfische sind noch durch ein anderes Ph├Ąnomen bedroht: Seit dem Erscheinen des Animationsfilms "Findet Nemo" aus dem Jahr 2003 sind sie als Haustiere beliebt. Mehr als eine Million Exemplare wurden seitdem f├╝r den Verkauf als Haustiere aus den Meeren gefischt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
US-Geheimdienst berichtet von Ufo-Sichtungen
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke
Klimawandel
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website