Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Weltall >

Nasa-Sonde kommt so nah wie nie zuvor an die Sonne

Neuer Rekord  

Nasa-Sonde kommt so nah wie nie zuvor an die Sonne

30.10.2018, 17:29 Uhr | dpa

Eine NASA-Sonde hat eine kuriose Entdeckung gemacht. (Quelle: ProSieben)

Raumfahrt: Eine Raumsonde NASA hat eine spektakuläre Entdeckung gemacht. (Quelle: ProSieben)

NASA findet Eis

Die NASA hat Aufnahmen vom Mars ausgewertet und eine mysteriöse Entdeckung gemacht: Um den Äquator des Planeten sind Forscher auf Eis gestoßen. (Quelle: ProSieben)

Raumfahrt: Eine Raumsonde NASA hat eine spektakuläre Entdeckung gemacht. (Quelle: ProSieben)


Eine Raumsonde hat sich der Sonne so nah wie nie zuvor angenähert. "Parker Solar Probe" hat damit den Rekord von 1976 geknackt. Doch die Nasa hat noch viel größere Pläne. 

Sonniger Rekord für die Nasa: Die im August gestartete Sonde "Parker Solar Probe" der US-Raumfahrtbehörde ist so nahe an die Sonne herangekommen wie kein anderes Raumschiff zuvor. Die Sonde sei am Montag näher als 42,7 Millionen Kilometer an die Sonne herangerückt, teilte die Nasa in der Nacht zum Dienstag mit. Damit habe sie den im April 1976 aufgestellten Rekord der deutsch-amerikanischen "Helios 2"-Sonde gebrochen.

Es wird wohl nicht der letzte Sonnen-Rekord für die "Parker Solar Probe" bleiben: In den kommenden Jahren soll sie die Sonne in großen elliptischen Bahnen umkreisen, dabei die äußere Schicht der Sonnenatmosphäre, die Korona, durchqueren, und sich der Sonne immer wieder stark nähern, 2024 sogar bis auf rund sechs Millionen Kilometer.

Konkretere Wettervorhersagen 

Geschützt von einem fast zwölf Zentimeter dicken Karbonpanzer soll die rund 7.000 Kilogramm schwere "Parker Solar Probe" von der Größe eines Kleinwagens nach Angaben der Nasa mehr Hitze und Strahlung aushalten müssen, als je ein Flugkörper zuvor.

Die Nasa-Forscher versprechen sich von der bis 2025 angesetzten Mission Erkenntnisse darüber, warum die Korona um ein Vielfaches heißer ist als die Oberfläche der Sonne und somit auch über die Funktionsweise von Sternen. Die Daten könnten zudem künftige Wettervorhersagen genauer machen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal