Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Passant trägt Klimakleber mit Polizei weg: Anzeige


Passant trägt Klimaaktivist mit Polizei weg – Anzeige

Von Yannick von Eisenhart Rothe

15.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Polizisten tragen einen Aktivisten der "Letzten Generation" weg (Archivbild):
Polizisten tragen einen Aktivisten der "Letzten Generation" (Archivbild): In Berlin hat sich ein Mann dazu berufen gefühlt, die Polizei zu unterstützen. (Quelle: Tenzin Heatherbell/"Letzte Generation")
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextGrüne schießt gegen SPDSymbolbild für einen TextBelästigung an Uni: Schwere VorwürfeSymbolbild für einen TextNiedrige Temperaturen und Glätte in Berlin

Ein Mann wurde dabei gefilmt, wie er Klimakleber mit einem Polizeibeamten von der Straße trägt. Der Polizei fiel erst später auf, dass es kein Kollege in zivil war.

Die Berliner Polizei ermittelt gegen einen Mann, der bei einer Blockade der "Letzten Generation" gemeinsam mit einem Polizeibeamten einen Klimaaktivisten von der Straße getragen hat. Das teilte eine Sprecherin der Polizei t-online auf Anfrage mit.

Die Aktion ist auf einem Video zu sehen, das die "Letzte Generation" auf Twitter veröffentlicht hat. t-online hatte darüber berichtet. Nachdem er den Aktivisten mit dem Beamten von der Straße getragen hat, rennt der Mann los und tritt gegen einen am Boden liegenden Rucksack, der offenkundig dem Aktivisten gehört.

Mann hat den Blockadeort unerkannt verlassen

Laut der Sprecherin der Polizei spielten sich die Szenen bei einer Blockadeaktion am Montag an der Kreuzung Kurt-Schuhmacher-Damm/Heckerdamm ab. Die Einsatzkräfte seien unmittelbar nach Beginn der Aktion vor Ort gewesen. Um mögliche Anklebeversuche früh zu unterbinden, sei "ein schnelles und zielgerichtetes Vorgehen unabdingbar". Dabei könne es passieren, dass uniformierte und zivil gekleidete Polizisten "spontan zusammenarbeiten".

In der Nachbereitung des Einsatzes sei dann festgestellt worden, dass es sich bei dem mittragenden Mann nicht um einen Polizisten in zivil handelte, sondern "mutmaßlich um einen Bürger". Da hatte er den Ort der Blockade laut Polizeisprecherin bereits unerkannt verlassen.

Laut der Sprecherin wurden nun Strafanzeigen gegen den Mann wegen Nötigung und versuchter Sachbeschädigung gefertigt. Die Ermittlungen führe der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt, so wie alle Strafermittlungsverfahren im Zusammenhang mit den Straßenblockaden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Anfrage an die Berliner Polizei
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Autofahrer gehen auf Klimaaktivisten los
PolizeiTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website