t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Berlin: Motorradfahrer will vor Polizei flüchten –schwerverletzt in Klinik


Betrunken und ohne Fahrerlaubnis
Motorradfahrer flüchtet vor Kontrolle –schwer verletzt in Klinik

Von t-online, ChD

21.03.2023Lesedauer: 2 Min.
Polizei- und Rettungswagen (Symbolbild): Die Flucht endete in einem schweren Unfall.Vergrößern des BildesPolizei- und Rettungswagen (Symbolbild): Die Flucht endete in einem schweren Unfall. (Quelle: Reto Klar)
Auf WhatsApp teilen

In der Nacht zu Dienstag fuhr ein Motorradfahrer vor der Polizei davon – ohne Fahrerlaubnis. Der Fluchtversuch endete mit schweren Verletzungen.

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist es im Prenzlauer Berg zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zuvor wollte eine Polizeistreife gegen 1.15 Uhr einen Motorradfahrer wegen seiner auffälligen Fahrweise anhalten. Der Mann war auf der Storkower Straße in Richtung Landsberger Allee unterwegs gewesen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der 32-jährige Fahrer soll das Anhaltesignal der Polizei jedoch ignoriert haben und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit weggefahren sein. Die Polizisten folgten dem Mann über mindestens zwei rote Ampeln, die dieser missachtete, in Richtung Torstraße. Auf der Höhe Kollwitzstraße/Schönhauser Allee sei der Flüchtige dann seitlich von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Betonpoller und einem Fahrradständer kollidiert.

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, auch sein Gefährt war danach nur noch ein Totalschaden. Der Betonpoller ist bei dem Zusammenprall aus seinem Fundament gerissen worden, der Fahrradständer ist verformt.

Mann fährt ohne Erlaubnis und mit gestohlenem Kennzeichen

Nach dem Crash flüchtete der Verletzte weiter zu Fuß vor der Polizei, bis ihn eine nachalarmierte Polizei in unmittelbarer Nähe des Unfallorts stellen konnte. Der Mann sei stark alkoholisiert gewesen. Spätere Feststellungen ergaben des Weiteren, dass das angebrachte Kennzeichen nicht zu dem Motorrad gehörte und dieses vor Kurzem gestohlen wurde. Auch sei der Fahrer nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis.

Wegen seiner schweren Verletzungen ist der 32-Jährige in der Nacht in ein Krankenhaus gebracht und dort zur stationären Behandlung aufgenommen worden. Er muss sich nun unter anderem wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und diverser anderer Ordnungswidrigkeiten verantworten.

Verwendete Quellen
  • Polizei Berlin: Meldung vom 21. März 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website