t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Berlin | Angriff auf Israel: Jugendliche aus Pankow zurück in Deutschland


Nach Attacken der Hamas
Berliner Jugendgruppe aus Israel zurückgekehrt

Von dpa, mgr, nhe

Aktualisiert am 12.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Ein Flugzeug im Abflug (Symbolbild): Die Jugendlichen waren zu einem Austausch nach Aschkelon gereist – nur 13 Kilometer von der nördlichen Grenze zu Gaza entfernt.Vergrößern des BildesEin Flugzeug im Abflug (Symbolbild): Die Jugendlichen waren zu einem Austausch nach Aschkelon gereist – nur 13 Kilometer von der nördlichen Grenze zu Gaza entfernt. (Quelle: IMAGO/Olaf Schuelke)
Auf WhatsApp teilen

Drei Tage später als geplant konnten zwölf Jugendliche aus Berlin-Pankow wohlbehalten Israel verlassen. Sie waren den Raketeneinschlägen so nah, dass sie die Detonationen hören konnten.

Eine Jugendgruppe aus Berlin-Pankow ist nach einer Israel-Reise sicher nach Deutschland zurückgekehrt. Am späten Mittwochabend seien die zwölf Jugendlichen und ihre Betreuer in Berlin am Flughafen BER eingetroffen, teilte Frank Kiepert, Geschäftsführer der Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit, in der Nacht zum Donnerstag mit. Die Gesellschaft ist Trägerin des Projekts Sportjugendclub Prenzlauer Berg, der Veranstalter der Reise in die israelische Stadt Ashkelon ist.

Ursprünglich hätte der Rückflug am Sonntag stattfinden sollen, wie der Sportverein auf seiner Website schrieb. Stattdessen musste die Gruppe mit Teenagern im Alter von 15 bis 16 Jahren nach dem Terrorangriff der Hamas sieben Stunden in einem Bunker unter ihrem Hotel ausharren. Hier lesen Sie mehr zu der dramatischen Nacht. Sie hätten keine verstörenden Szenen gesehen, aber Detonationen gehört, hieß es.

Zuletzt wartete die Gruppe mehrere Tage in Tel Aviv auf den Rückflug nach Deutschland. Am Dienstag waren die Jugendlichen zunächst nach Athen geflogen worden. Die Weiterreise erfolgte am Mittwoch über Zürich nach Berlin. Zum Schutz der Jugendlichen und auf Wunsch der Eltern habe man die Informationen zur Rückreise nicht bekannt gegeben, hieß es.

Betroffenen wird psychologische Hilfe angeboten

Zu den Eltern der Jugendlichen habe laufend Kontakt über eine Chatgruppe bestanden. Den Jugendlichen, Eltern und pädagogischen Begleitern werde im Nachgang psychologische Betreuung angeboten.

Die Gruppe war zu einem Austausch in die israelische Stadt Ashkelon gereist, die sich nur 13 Kilometer entfernt von der nördlichen Grenze zu Gaza befindet. Ashkelon und den Berliner Bezirk Pankow verbindet seit 1994 eine Städtepartnerschaft.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • sjc-prenzlauerberg.de: "Start "Pankow meets Ashkelon" in Israel"
  • instagram.de: Account der SJC - Prenzlauer Berg GSJ
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website