t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Winterchaos? Schnee in Berlin: Erste Flocken fallen – Dauerfrost droht


Schnee in Berlin – und es soll noch mehr fallen

Von t-online, pb

Aktualisiert am 28.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Schnee im Regierungsviertel: Eine kleine Schicht blieb auch liegen.Vergrößern des BildesSchnee im Regierungsviertel: Eine kleine Schicht blieb auch liegen. (Quelle: 7aktuell.de/t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Das hat Berlin länger nicht mehr gesehen: Schnee in der Hauptstadt. Laut einigen Meteorologen dürfte in den nächsten Tagen noch mehr fallen. Der Überblick.

In Berlin ist am Montagabend erneut Schnee gefallen. Laut dem Portal "Kachelmannwetter.com" waren gegen 18.30 Uhr im Westen der Stadt die ersten Flocken gefallen, ab 20 Uhr rieselte es dann über der ganzen Stadt. Auch in weiten Teilen Brandenburgs kam es am Montagabend zu leichtem Schneefall.

Einige Flocken blieben auch liegen, wie ein Reporter im Regierungsviertel berichtete. So blieb etwa auf den Fußgängerwegen Unter den Linden eine kleine Schneeschicht liegen. Bereits am Freitag hatte es kurzzeitig geschneit, viel Schnee blieb aber nicht liegen.

Schnee und glatte Straßen in Berlin in den nächsten Tagen

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) sollte in der Nacht zu Dienstag sowie am Vormittag vor allem in der Südhälfte Brandenburgs, aber auch in einigen südlichen Teilen Berlins und im Havelland, Schnee fallen. Erwartet wurde in der Nacht eine Neuschneedecke von bis zu fünf Zentimetern.

Manches blieb am Morgen: Am Dienstag ist auch tagsüber Dauerfrost in der Region möglich – auf den Berliner Straßen dürfte es also glatt werden. Oft könne der Schnee aber auch in Schneeregenschauer übergehen.

Die Temperaturen liegen am Dienstag um den Gefrierpunkt. Bevor es in der Nacht zu Mittwoch erneut schneit, soll es am Nachmittag niederschlagsfrei bleiben. Nachts können die Schneefälle dann wieder bis zu fünf Zentimeter dick liegen bleiben, im Fläming und der Prignitz sind sogar bis zu zehn Zentimeter Schnee möglich.

In den folgenden Tagen wird es dann vor allem in der Nacht noch kälter: Dann sind Tiefstwerte von -2 bis -7 Grad zu erwarten, heißt es bei "kachelmannwetter.com". Laut dem DWD dürfte bis Freitag Dauerfrost in Berlin herrschen – nur am Mittwoch könnten die Spitzentemperatur in der Hauptstadt bei einem Grad liegen.

In der folgenden Woche wird es nur wenig wärmer: Dann erwarten die Meteorologen derzeit (Stand 28. November) Temperaturen rund um den Gefrierpunkt.

Verwendete Quellen
  • wetter.com: 16 Tage Prognose
  • dwd.de: Vorhersage für Berlin und Brandenburg
  • de.weatherspark.com: Frühling 2023, Wetterverlauf in Berlin
  • kachelmannwetter.com: 14-Tage-Trend: Vorhersage für Berlin
  • kachelmannwetter.com: Wetteranalyse LiveHD
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website