t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Blitzeis in Berlin: Feuerwehr im Ausnahmezustand


Vermehrt Notrufe wegen Stürzen
Blitzeis in Berlin: Feuerwehr im Ausnahmezustand

Von t-online, yer

Aktualisiert am 11.01.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 196890631Vergrößern des BildesEisschicht auf einer Straße (Symbolbild): Die Warnung gilt zunächst bis in die Abendstunden. (Quelle: IMAGO/Rainer Droese)
Auf WhatsApp teilen

Der Deutsche Wetterdienst warnt in Berlin vor erhöhter Glättegefahr. Bei der Feuerwehr macht sich diese Glätte bereits bemerkbar.

In Berlin sorgt am Donnerstagnachmittag Blitzeis für Gefahr. Der Deutsche Wetterdienst gab für Berlin und große Teile Brandenburgs eine Warnung vor erhöhter Glättegefahr durch gefrierende Nässe heraus. Es wird dazu geraten, das Verhalten im Straßenverkehr anzupassen.

Unter anderem die BVG warnt, dass es wegen des Blitzeises zu Verzögerungen kommen könnte. Ein Sprecher der Berliner Feuerwehr bestätigte, dass Einsatzkräfte im gesamten Stadtgebiet zurückmeldeten, dass es sehr glatt sei. Zudem seien gehäuft aufkommende Notrufe wegen Sturzverletzungen eingegangen. Am frühen Abend schrieb die Feuerwehr dann bei X, vormals Twitter, dass die Straßenglätte zum Ausnahmezustand führe. Alle verfügbaren Rettungswagen seien im Einsatz.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Der Feuerwehrsprecher appellierte an Bürgerinnen und Bürger, bei leichten Sturzverletzungen nicht den Notruf zu wählen, sondern sich selber zum Arzt oder ins Krankenhaus zu begeben. Auch am Donnerstag befinde sich die Berliner Feuerwehr wie so oft im Ausnahmezustand. Zudem sei wegen der Glätte mit längeren Anfahrzeiten der Rettungswagen zu rechnen, so der Feuerwehrsprecher.

Keine Einschränkungen am Flughafen BER

Auch eine Polizeisprecherin bestätigte t-online: "Wir haben ein erhöhtes Aufkommen von Anrufen in Bezug auf die aktuelle Wetterlage." Schwere Unfälle habe es bisher nach aktuellem Kenntnisstand aber bisher glücklicherweise nicht gegeben.

Ein Sprecher des Hauptstadtflughafens BER sagte t-online am Abend, dass trotz des Glatteises derzeit alle Flüge wie geplant stattfinden könnten und es keine größeren Einschränkungen gebe. Die Flugzeuge würden vor dem Start enteist, ein Winterdienst sei auf den Pisten und auf dem Vorfeld aktiv.

Um kurz nach 18 Uhr wurde über die Warnapp Nina eine Warnung vor markanter Glätte in Berlin verschickt.

Verwendete Quellen
  • x.com: Post der BVG
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website