Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Rap-Star Capital Bra soll im Mercedes durch Berufsverkehr gerast sein

Video auf Instagram geteilt  

Capital Bra soll im Mercedes durch Berliner Berufsverkehr gerast sein

17.10.2020, 14:59 Uhr | t-online

Berlin: Rap-Star Capital Bra soll im Mercedes durch Berufsverkehr gerast sein. Rapper Capital Bra beim Promi Fußball-Event "Kiss Cup 2019": Medienberichten zufolge filmte er sich dabei, wie er deutlich zu schnell durch Berlin raste.  (Quelle: imago images/Jan Huebner/Archivbild)

Rapper Capital Bra beim Promi Fußball-Event "Kiss Cup 2019": Medienberichten zufolge filmte er sich dabei, wie er deutlich zu schnell durch Berlin raste. (Quelle: Jan Huebner/Archivbild/imago images)

Capital Bra sorgt mal wieder für Ärger: Der Berliner Rapper soll Medienberichten zufolge mit seinem Mercedes durch die Stadt gerast sein – und hat sich dabei auch noch filmen lassen. 

Der Rapper Capital Bra soll in seinem Mercedes Geländewagen mit Tempo 100 durch den Berliner Berufsverkehr gerast sein. Und offenbar hat er sich dabei auch noch von seinem Beifahrer filmen lassen. Das berichtet die "Bild". 

In einem bereits wieder gelöschten Video auf seinem Instagram-Account sei zu sehen gewesen, wie Vladislav Balovatsky – so der bürgerliche Name des Berliner Rappers – während der Fahrt mit dem Handy auf dem Schoß und einer Zigarette in der Hand seinem Rap-Kollegen Samra zur erfolgreichen Nummer-1-Chartplatzierung gratulierte. 

Gaspedal durchgedrückt

Auf der Goertzallee in Lichterfelde habe der 25-Jährige dann das Gaspedal durchgedrückt und bis auf eine Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde beschleunigt. Erlaubt sind hier aber nur 50 km/h. Die Aufnahmen seien der Polizei bereits bekannt, wie eine Sprecherin gegenüber der "Bild" erklärte. Man habe ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen "Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit" eingeleitet.

Auf Nachfrage von t-online konnte eine Polizeisprecherin das Verfahren am Samstagmorgen jedoch nicht bestätigen. Den Behörden sei dazu nichts bekannt, zu einem entsprechenden Verfahren lägen keine Informationen vor. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal