Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Erstes Corona-Impfzentrum schon wieder geschlossen

Nach zwei Tagen  

Erstes Berliner Impfzentrum macht vorläufig wieder dicht

29.12.2020, 13:42 Uhr | t-online

Berlin: Erstes Corona-Impfzentrum schon wieder geschlossen. Ein Schild hängt über dem Eingang vom Impfzentrum (Archivbild): Der erwartete Ansturm auf das Zentrum blieb aus. (Quelle: imago images/Bernd Friedel)

Ein Schild hängt über dem Eingang vom Impfzentrum (Archivbild): Der erwartete Ansturm auf das Zentrum blieb aus. (Quelle: Bernd Friedel/imago images)

Einen Tag nach Weihnachten haben in Deutschland die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. In einem Impfzentrum in Berlin ist allerdings schon wieder Schluss, das Zentrum wird vorläufig geschlossen.

Das Impfzentrum in der Treptower Arena in Berlin ist geschlossen. Das berichten "Focus" und "Bild" einstimmig. Gerade zwischen den Feiertagen fehle es in vielen Pflegeheimen an Personal, weshalb die wenigen Kräfte im Einsatz nicht für das Impfen freigestellt werden könnten.

Bereits am Sonntag sei der Andrang vor der Arena sehr verhalten gewesen. Laut "Focus" sollen dort nur 228 Menschen gegen das Virus geimpft worden sein. Die Kapazitäten der Arena reichen nach Angaben der Stadt aus, um 5.000 Menschen am Tag zu impfen. Deshalb habe man die Impfung ehrenamtlicher Helfer vom Roten Kreuz, den Johannitern, Maltesern, ASB, DLRG und Ärzten vorgezogen. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal