• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Corona in Berlin: Mobile Impfteams impfen kein Pflegeheim-Personal


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextDeutscher Wanderer stirbt in TirolSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextHertha löst Vertrag mit Torwart aufSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Pflegeheim-Personal wird nicht am Arbeitsplatz geimpft

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 18.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Personen warten vor dem Corona-Impfzentrum in der Arena Berlin: Pflegekräfte können nicht in ihren Einrichtungen geimpft werden, weil der Impfstoff zu knapp ist.
Personen warten vor dem Corona-Impfzentrum in der Arena Berlin: Pflegekräfte können nicht in ihren Einrichtungen geimpft werden, weil der Impfstoff zu knapp ist. (Quelle: F. Kern/Future Image/Symbolbild/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mitarbeitende von Berliner Pflegeheimen müssen für ihre Corona-Impfung in eines der drei Impfzentren fahren. Eine

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci hat die Entscheidung verteidigt, das Personal in den Pflegeheimen nicht zusammen mit den Bewohnern zu impfen. "Hätten wir genug Impfstoff, hätten wir die Pflegekräfte mitgeimpft", sagte die SPD-Politikerin am Montag im Gesundheitsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. Es habe aber das Risiko bestanden, dass der Impfstoff nicht für Bewohner und Personal der Pflegeheime reichen würde. "Dieses Risiko wollten wir nicht eingehen", sagte Kalayci.

Allerdings sei es nicht so, dass die Pflegekräfte in den Pflegeheimen sich nicht impfen ließen, betonte die Senatorin: "9.000 haben sich schon impfen lassen von 23.000." Das seien fast 40 Prozent. "Ich bin zufrieden, ich weiß nicht, wo das herkommt, dass die Pflegekräfte sich nicht impfen lassen wollen, dass der Weg zu lang ist oder dergleichen. Aber ich hoffe, dass sich diese Quote noch erhöht."

Der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Florian Klukert, fordert, Mitarbeiter der Pflegeheime muss es möglich sein, "sich direkt vor Ort impfen zu lassen – genau wie bei den Pflegebedürftigen". Neben den Impfungen müssten aber auch "Schutzausrüstungen, Desinfektionsspender und auch Tests ausreichend vorhanden sein."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ARD wusste laut Bericht von Schlesingers fragwürdigem Bonussystem
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt, Berlin
CoronavirusImpfstoffPflegeheimSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website