Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Erste Klinik wegen Corona-Mutante unter Quarantäne

20 Fälle festgestellt  

Berliner Klinik wegen Corona-Mutante unter Quarantäne

23.01.2021, 15:16 Uhr | t-online

Berlin: Erste Klinik wegen Corona-Mutante unter Quarantäne. Das Humboldt Klinikum in Reinickendorf (Archivbild): Wegen der Corona-Mutation wurde es unter Quarantäne gestellt.  (Quelle: imago images/Jürgen Ritter)

Das Humboldt Klinikum in Reinickendorf (Archivbild): Wegen der Corona-Mutation wurde es unter Quarantäne gestellt. (Quelle: Jürgen Ritter/imago images)

Das Humboldt-Klinikum in Berlin-Reinickendorf hat die Patientenaufnahme gestoppt. Dort war vermehrt die Coronavirus-Mutation B.1.1.7. festgestellt worden.

Das Gesundheitsamt Reinickendorf in Berlin hat am Freitagabend das Humboldt-Klinikum unter Quarantäne gestellt. Demnach seien dort bereits 14 bestätigte Fälle der Corona-Mutation Patienten und sechs bei Klinikpersonal festgestellt worden. Das berichtet "Der Tagesspiegel".

Wie der Krankenhausbetreiber Vivantes bei Twitter mitteilte, sei die Patientenaufnahme gestoppt. Man konzentriere sich aktuell lediglich auf die stationär behandelten Patienten. Neue Patienten und Notfälle werden weitergeleitet, heißt es.

Laut dem Bericht des "Tagesspiegel" wurde das Klinikpersonal unter Pendel-Quarantäne gestellt. Das heißt: Mitarbeiter dürfen nur zwischen Arbeit und Wohnung pendeln und müssen sich ansonsten an Quarantäne-Regeln halten. Darüber hinaus sei auch der bereits beschränkte Zugang zum Klinikum erneut verschärft worden.

Experten gehen davon aus, dass bereits eine mittlere zweistellige Zahl von Klinik-Mitarbeitern, Angehörigen und Patienten mit der Mutante infiziert sein könnte, heißt es in dem Bericht weiter. 

Am Samstagnachmittag soll es daher eine Konferenz mit Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) und Vertretern des RKI, von Vivantes, Bezirk und Rettungsdienst geben. Man müsse sich allerdings zunächst einen Überblick verschaffen. Alle Mitarbeiter und Patienten sollen getestet werden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal