Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Grüne: Rot-Schwarz-Gelb würde Wählerwillen missachten

Berlin  

Grüne: Rot-Schwarz-Gelb würde Wählerwillen missachten

26.09.2021, 22:37 Uhr | dpa

Die Berliner Grünen haben die SPD nach der Abgeordnetenhauswahl vor einem Bündnis mit CDU und FDP gewarnt. "Das wäre eine Koalition krass gegen den Willen der Berlinerinnen und Berliner", sagte Grünen-Spitzenkandidatin Bettina Jarasch am Sonntagabend im RBB. Die Wähler hätten der bisherigen rot-rot-grünen Koalition eine satte Mehrheit gegeben und die Grünen bei dieser "Klimaschutzwahl" gestärkt. "Stattdessen eine Koalition einzugehen, die alles rückabwickelt, was wir schon erreicht haben, statt schneller voranzuschreiten, das wäre eine krasse Missinterpretation des Wählerwillens."

SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey wollte sich am Abend nicht auf Koalitionsoptionen festlegen. "Es wird Gespräche in der Partei geben, und dann werden wir besprechen, was der beste Weg für die Stadt sein kann." Nach Hochrechnungen lag die SPD am Abend knapp vor den Grünen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: