Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt steigt leicht

Berlin  

Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt steigt leicht

20.10.2021, 09:12 Uhr | dpa

Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt steigt leicht. Corona-Test

Ein Patient lässt vor einer Arztpraxis einen Abstrich für einen Corona-Test machen. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche in Sachsen-Anhalt ist wieder leicht gestiegen. Nach einem leichten Rückgang seit Samstag wies das Robert Koch-Institut (RKI) die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch mit 71,3 aus, nach 70,2 am Vortag. Damit liegt das Land weiter unter dem bundesweiten Durchschnitt von aktuell 80,4.

Binnen eines Tages meldeten die Gesundheitsämter 372 Neuinfektionen und 2 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion. Den geringsten Inzidenzwert hat den Angaben zufolge weiterhin die Stadt Dessau-Roßlau mit 16,4, bei deutlich sinkender Tendenz, der Altmarkkreis Salzwedel wird mit 133,0 landesweiter Spitzenreiter.

Auf den Intensivstationen der Krankenhäuser lagen nach Daten des stündlich aktualisierten Divi-Registers (Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin) 27 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung - 3 weniger als am Dienstag. Die Zahl der Patienten, die beatmet werden, erhöhte sich von 10 auf 12.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: