Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Schubert: Koalitionsvertrag trägt linke Handschrift

Berlin  

Schubert: Koalitionsvertrag trägt linke Handschrift

29.11.2021, 13:18 Uhr | dpa

Schubert: Koalitionsvertrag trägt linke Handschrift. Koalitionsverhandlungen

Franziska Giffey (l), Bettina Jarasch (r, Bündnis90/Die Grünen) sowie Katina Schubert (Die Linke) kommen zu einem Pressegespräch. Foto: Paul Zinken/dpa (Quelle: dpa)

Die Linken in Berlin finden sich nach Einschätzung ihrer Landesvorsitzenden Katina Schubert gut im neuen rot-rot-grünen Koalitionsvertrag wider. "Wir haben einen Koalitionsvertrag, wo ich jetzt mal sage, er trägt auch eine linke Handschrift", sagte Schubert am Montag bei der Vorstellung des Regierungsprogramms. Ihrer Partei seien vor allem Wohnungsneubau und Mietenregulierung wichtig. Gerade bei der Regulierung des Wohnungsmarktes müsse Berlin hier auch neue Wege gehen, weil der Bund "hier wenig macht", so Schubert. Bedeutsam für die Linken sei, dass dem Votum beim jüngsten Volksentscheid für eine Enteignung großer Wohnungsunternehmen Rechnung getragen werde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: