Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Katja Kipping soll Senatorin in Berlin werden

Von t-online
Aktualisiert am 01.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Katja Kipping (Archivbild): Von 2012 bis 2021 war sie Parteivorsitzende der Linken.
Katja Kipping (Archivbild): Von 2012 bis 2021 war sie Parteivorsitzende der Linken. (Quelle: Sylvio Dittrich/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Katja Kipping steht vor einem Wechsel in die Berliner Landespolitik. Die ehemalige Chefin der Linkspartei soll dort Sozialsenatorin werden.

Neun Jahre lang war Katja Kipping gemeinsam mit Bernd Riexinger Parteivorsitzende der Linken. Im Februar 2021 gab sie den Posten ab. Jetzt will die geb├╝rtige Dresdnerin den Wechsel in die Berliner Landespolitik wagen.

Wie am Mittwoch zuerst die Chemnitzer "Freie Presse" berichtete, soll Kipping Senatorin f├╝r Arbeit und Soziales in der Hauptstadt werden. Linken-Landeschefin Katina Schubert best├Ątigte kurz darauf via Twitter: "Ich wollte es auf dem Parteitag bekannt geben, doch angesichts der Spekulationen doch schon heute: Ich freue mich, dass ich mit Katja Kipping eine der profiliertesten Sozialpolitikerinnen unserer Partei als Nachfolgerin von Elke Breitenbach vorschlagen darf."

Scheidende Berliner Senatorin: "Amt in j├╝ngere H├Ąnde legen"

Elke Breitenbach, Berlins bisherige Sozialsenatorin, hatte am Dienstag erkl├Ąrt, den Posten abgeben zu wollen: "Meine Aufgabe ist erf├╝llt, und ich freue mich, das Amt in j├╝ngere H├Ąnde zu legen", hatte die 60-J├Ąhrige mitgeteilt.

Kipping ist 43 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Sie geh├Ârt seit 16 Jahren dem Bundestag an. Im September gelang ihr ├╝ber die s├Ąchsische Landesliste der Wiedereinzug ins deutsche Parlament.

Berlin: Parteien wollten sich zu personellen Entscheidungen eigentlich noch nicht ├Ąu├čern

Montag hatten die Berliner Spitzen von SPD, Gr├╝nen und Linken ihren ausgehandelten Koalitionsvertrag vorgestellt. SPD und Gr├╝ne wollen ├╝ber die Zustimmung auf Parteitagen am 5. und am 12. Dezember entscheiden. Die Linke befindet dar├╝ber bei einem Mitgliederentscheid, der vom 3. bis 17. Dezember gehen soll.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Selenskyj: K├Ânnen nicht gesamtes Staatsgebiet mit Gewalt zur├╝ckholen
Der ukrainische Pr├Ąsident Wolodymyr Selenskyj (Archiv): Bei einem solchen Vorgehen w├╝rden Hunderttausende Menschen get├Âtet.


Zur personellen Besetzung der verschiedenen Senatsposten hatten sich die drei Parteien bisher noch nicht ├Ąu├čern wollen, lediglich die Aufteilung der Ressorts war bekannt gegeben worden. "Ich halte es f├╝r respektvoll, dass wir erst dann ├╝ber Personal sprechen, wenn alle drei Parteien dem Koalitionsvertrag zugestimmt haben", hatte die designierte Regierende B├╝rgermeisterin Franziska Giffey (SPD) gesagt.

Weitere Artikel

Wohnen, ├ľPNV, Klima
Das will Rot-gr├╝n-rot in Berlin "noch besser machen"
Bettina Jarasch (l-r), Spitzenkandidatin von B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen, Franziska Giffey, Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin der SPD, und Klaus Lederer, Spitzenkandidat Die Linke: Sie haben am Montag den Koalitionsvertrag vorgestellt.

Caf├ęs in Berlin
"Gratis Kaffee"-Angebot f├╝r Ungeimpfte schl├Ągt Wellen
Er├Âffnung einer "Wonder Waffel"-Filiale in Saarbr├╝cken vor der Pandemie (Archivbild): Auf der Instagram-Seite der Kette wird ein Gratis-Kaffee f├╝r Ungeimpfte beworben.

"Wir wollen mehr verbieten"
Senat plant Kontaktbeschr├Ąnkungen und versch├Ąrfte Regeln
Eine Spritze, Covid-Impfstoff und ein Impfpass mit einem stilisierten Paragraphen (Symbolbild): In Berlin werden wohl bald strengere Corona-Regeln gelten.


Wenn Kipping als Senatorin nach Berlin wechsle, werde Clara B├╝nger aus dem Erzgebirgskreis f├╝r sie in den Bundestag nachr├╝cken, berichtete die "Freie Presse".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Ella Str├╝bbe
BundestagDie LinkeSPDTwitter

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website