Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Omikron-Variante zwei Mal in Berlin nachgewiesen

Berlin  

Omikron-Variante zwei Mal in Berlin nachgewiesen

02.12.2021, 12:58 Uhr | dpa

Omikron-Variante zwei Mal in Berlin nachgewiesen. Corona-Test

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Omikron-Variante des Coronavirus ist nun auch in Berlin nachgewiesen worden. Zwei Infektionsfälle wurden am Donnerstag bestätigt, wie die Senatsgesundheitsverwaltung über Twitter mitteilte. Es handle sich um Rückkehrer aus Südafrika. Sie sind jetzt zu Hause in Quarantäne. Zudem gebe es in Berlin noch mindestens ein bis zwei weitere Verdachtsfälle, für die noch keine abschließende Bestätigung vorliege, sagte ein Sprecher zuvor. Der Senat appellierte über Twitter: "Noch ist unklar, ob und wie sich die Dynamik der Pandemie dadurch verändert. Aber: Es ist sowieso große Vorsicht geboten."

Bei einem Rückkehrer aus Südafrika lag schnell ein Verdacht vor, dass es sich um die neue Variante handeln könnte. Die "Berliner Zeitung" berichtete, der Mann sei am Montagmorgen in Berlin angekommen und habe sich sofort nach Hause in die Isolation begeben. Zunächst habe ein PCR-Test den Verdacht wegen typischer Mutationen erhärtet. Eine sogenannte Genomsequenzierung bestätigte die Variante dann endgültig, wie der Sprecher der Senatsgesundheitsverwaltung sagte. "Es war zu befürchten, dass es nur eine Frage der Zeit ist, dass diese neue Variante auch in Berlin vorkommt."

Welche genauen gesundheitlichen Auswirkungen sie hat, steht noch nicht fest. Die zuerst im südlichen Afrika nachgewiesene Variante B.1.1.529 wurde von der Weltgesundheitsorganisation als "besorgniserregend" eingestuft. Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC spricht von ernsthaften Sorgen, dass Omikron die Wirksamkeit der Impfstoffe erheblich verringern und das Risiko von Reinfektionen erhöhen könnte. Omikron wurde bereits in mehreren Bundesländern bei Menschen nachgewiesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: