• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Inzidenz in Brandenburg nahezu doppelt so hoch wie im Bund


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Inzidenz in Brandenburg nahezu doppelt so hoch wie im Bund

Von dpa
21.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Corona-Test
Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Coronavirus breitet sich in Brandenburg weiterhin vergleichsweise schnell aus. In den vergangenen sieben Tagen steckten sich rechnerisch 569,7 von 100.000 Menschen an, wie das Robert Koch-Institut am Dienstag mitteilte. Vor einer Woche lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz zwar noch bei 642,6. Sie bleibt in Brandenburg jedoch nahezu doppelt so hoch wie im bundesweiten Durchschnitt. Für Deutschland wurde der Wert am Dienstag mit 306,4 angegeben. Die höchsten Zahlen in Brandenburg gibt es in Cottbus und im umgebenden Kreis Spree-Neiße, vergleichsweise gering sind sie in Potsdam, dem Havelland und im Kreis Oberhavel.

In den vergangenen sieben Tagen kamen rechnerisch pro 100.000 Einwohner 6,87 Menschen wegen einer Covid-Erkrankung ins Krankenhaus. Der Wert lag etwas höher als am Montag: Da wurde die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz mit 6,12 angegeben. Im Warnsystem wird das mit Rot bewertet. Auf Rot steht die Ampel auch bei der Belegung von Intensivbetten mit Covid-19-Patienten: Der Wert lag mit Stand Montag bei 26,1 Prozent. Landesweit werden 885 Covid-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt, davon 188 auf Intensivstationen, hiervon müssen mit Stand Montag 154 beatmet werden.

Innerhalb eines Tages kamen 1 468 neue Corona-Fälle in Brandenburg hinzu nach 791 bestätigten Corona-Infektionen am Montag. Allerdings fehlten den Angaben zufolge von zwei Städten und vier Landkreisen am Montag noch Daten, die nachgemeldet wurden.

Die Impfquote bei den Zweitimpfungen im Land liegt bei 63,8 Prozent. 27,4 Prozent der Bevölkerung haben nach RKI-Angaben bereits eine Auffrischimpfung erhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
An Dreistigkeit kaum zu überbieten
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt
CoronavirusCottbusDeutschlandInzidenzOberhavelPotsdam

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website