• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Neuk├Âllner B├╝rgermeister Hikel: "M├Âglich, dass wir wieder ├╝ber Ausgangssperren sprechen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUnion baut Vorsprung auf SPD ausSymbolbild f├╝r einen TextSchuldenbremse soll 2023 wieder greifenSymbolbild f├╝r einen TextEuro-Inflation steigt auf RekordhochSymbolbild f├╝r einen TextDFL terminiert Bundesliga-SpieleSymbolbild f├╝r einen TextBundesliga-Torwart wechselt zu PepSymbolbild f├╝r ein VideoKleinflugzeug st├╝rzt in FlussSymbolbild f├╝r einen TextDAZN wird teurer ÔÇô f├╝r alleSymbolbild f├╝r einen TextBeckenbauer trifft DFB-DamenSymbolbild f├╝r ein VideoMann heiratet KrokodilSymbolbild f├╝r einen TextK├╝ndigungen ab heute deutlich einfacherSymbolbild f├╝r einen TextRiesiger Waldbrand war wohl BrandstiftungSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserGNTM-Siegerin kontert KritikSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Hikel: "M├Âglich, dass wir wieder ├╝ber Ausgangssperren sprechen"

Von dpa
Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Neuk├Âllns B├╝rgermeister Martin Hikel (SPD) spricht (Archivbild): In seinem Bezirk war die Corona-Inzidenz zuletzt besonders hoch.
Neuk├Âllns B├╝rgermeister Martin Hikel (SPD) spricht (Archivbild): In seinem Bezirk war die Corona-Inzidenz zuletzt besonders hoch. (Quelle: Gregor Fischer//dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sollten die Corona-Zahlen in Berlin und ganz Deutschland weiter steigen, k├Ânnte es zu einem erneuten Lockdown kommen, glaubt Neuk├Âllns B├╝rgermeister Martin Hikel. Auch Ausgangssperren schlie├čt er nicht aus.

Der Bezirksb├╝rgermeister von Berlin-Neuk├Âlln, Martin Hikel, rechnet bei weiter zunehmenden Corona-Zahlen mit einer Lockdown-Debatte. "Wenn die Zahlen weiter so krass ansteigen, werden wir um eine Lockdown-Diskussion nicht herumkommen", sagte der SPD-Politiker dem Nachrichtenportal "Welt".

"Entscheidend ist dann die Lage in den Krankenh├Ąusern. Auch wenn anteilig weniger Menschen schwer erkranken, kann das bei sehr vielen Infektionen eben auch zu sehr hohen Zahlen im Krankenhaus f├╝hren", so Hikel mit Blick auf die Virusvariante Omikron.

Berlin: Hikel kann Lockdown-Ma├čnahmen nicht ausschlie├čen

Wenn sich die Lage in den Kliniken bundesweit zuspitze, m├╝sse man gegebenenfalls auch wieder h├Ąrtere Ma├čnahmen treffen. Er denke dabei an das, was man aus dem vergangenen Winter kenne, sagte Hikel. "Also beispielsweise die Schlie├čung von Gesch├Ąften. Es ist m├Âglich, dass wir wieder ├╝ber Ausgangssperren sprechen ÔÇô auch wenn ich da verfassungsrechtliche Zweifel habe. Wir d├╝rfen zudem nicht vergessen, welche wirtschaftlichen Folgen die Schlie├čung von Gesch├Ąften hatte."

Er wisse, dass viele Gewerbetreibende sich sehr verantwortungsvoll verhielten. "Deswegen finde ich es immer schwieriger, solche Ma├čnahmen zu vertreten. Und trotzdem k├Ânnen wir sie nicht ausschlie├čen, weil wir letztlich die Gesundheitsversorgung sicherstellen m├╝ssen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Warnung vor Unwettern in Berlin und Brandenburg
  • Philip Buchen
Ein Kommentar von Philip Buchen
AusgangssperreDeutschlandLockdownNeuk├ÂllnSPD

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website