Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ärzteverband im Norden fordert allgemeine Impfpflicht

Von dpa
18.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Corona-Impfung
Ein Mann steht an einem Covid-19-Impfcenter hinter der Bodenaufschrift "Impfen". (Quelle: Arne Dedert/dpa/POOL/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Landesverbände des Ärzteverbandes Hartmannbund in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein fordern eine zeitnahe allgemeine Impfpflicht. "Nach intensiver Diskussion und Abwägung aller wesentlicher Aspekte haben sich die Landesverbände deutlich für eine Impfpflicht für alle Personen über 18 Jahre in Deutschland ausgesprochen", hieß es in einer Mitteilung am Dienstag im Anschluss an eine gemeinsame Klausurtagung.

Beim Antrittsbesuch in Mecklenburg-Vorpommern hatte sich Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am Vortag ebenfalls für eine Impfpflicht ausgesprochen, er sehe darin einen Weg aus der Pandemie. Im Bundestag wird aktuell an Gesetzesvorschlägen gearbeitet.

Der Hartmannbund hat laut eigener Aussage in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein rund 4000 Mitglieder. Er vertritt sowohl Ärzte, Zahnärzte als auch Medizinstudierende.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
So wird die BVG in Zukunft klingen
COVID-19DeutschlandImpfpflichtKarl Lauterbach

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website