Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz sinkt ÔÇô Anstieg bei BA.5-VarianteSymbolbild f├╝r einen TextRandale bei Eintracht-Feier in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextEd Sheeran ist ├╝berraschend Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen Text135 Millionen Euro f├╝r Mercedes Coup├ęSymbolbild f├╝r einen TextBund macht fast 140 Milliarden neue SchuldenSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextPatrick Vieira tritt Fan auf SpielfeldSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserGNTM: Umstrittene Kandidatin rausgeworfen

Drei-Religionen-Kita soll ab 2023 gebaut werden

Von dpa
26.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Evangelische Christen, Muslime und Juden planen in Berlin gemeinsam eine Kindertagesst├Ątte. Die Drei-Religionen-Kita soll ab 2023 auf einem Grundst├╝ck der evangelischen Gemeinde St. Markus-Lazarus in Friedrichshain gebaut werden, wie Bezirksstadtr├Ątin Regine Sommer-Wetter am Mittwoch mitteilte. 2025 k├Ânnten die ersten Kinder aufgenommen werden. Es soll 135 Pl├Ątze geben.

Das Besondere an dem Projekt ist nach Angaben der Tr├Ąger, dass drei getrennte, religi├Âs getragene Kindertagesst├Ątten unter einem Dach entstehen. Die Spielpl├Ątze drau├čen sollen gemeinsam genutzt werden. Ein Caf├ę und eine Bibliothek sollen R├Ąume zur Begegnung werden. Dass die Kinder getrennt betreut werden sollen, erkl├Ąren die Planer so: "So k├Ânnen alle Kinder zun├Ąchst in ihrer Religion beheimatet werden und dann die anderen Religionen kennenlernen." Es gehe um eine Form der "egalit├Ąren Differenz". Kinder ohne Religionszugeh├Ârigkeit k├Ânnten ebenfalls aufgenommen werden.

Die Kosten der eigentlichen Kitar├Ąume von geplanten 6,9 Millionen Euro ├╝bernimmt der Senat. Es entst├╝nden jedoch 2,9 Millionen Euro zus├Ątzliche Kosten unter anderem f├╝r die Begegnungsr├Ąume und wegen erh├Âhter Sicherheitsanforderungen. Sie sollen aus Zuwendungen, Stiftungen und Spenden aufgebracht werden.

Partner bei dem Projekt sind der Verein zur F├Ârderung der j├╝dischen Bildung und des j├╝dischen Lebens, der evangelische Kirchenkreisverband f├╝r Kindertageseinrichtungen Berlin Mitte-Nord und das muslimische Zentrum Berlin.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
F├Ąlschung von Impfausweisen: "Damals nicht strafbar"
Kindertagesst├ĄtteMuslimeReligion

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website