t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBremen

"3nach9": Jan Ullrich spricht bei Radio Bremen über seine Zukunftswünsche


Geständig – und geläutert? Jan Ullrich spricht über seine Zukunftswünsche

Von t-online, stk

30.11.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0366676424Vergrößern des BildesJan Ullrich bei der Vorstellung der Dokumentation "Der Gejagte" in München: Am Samstag, 2. Dezember, feiert der einstige Radprofi seinen 50. Geburtstag. (Quelle: IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Einst gefeierter Held, wurde Jan Ullrich nach dem Auffliegen seines Doping-Skandals zum Gespött der Nation. Jetzt spricht er über seine Zukunftswünsche.

Ein Aufschrei ging durch Deutschland, eine Sportnation verlor über Nacht seinen gefeierten Helden. Nachdem Jan Ullrich aufgrund von Dopingvorwürfen von der Tour de France 2006 ausgeschlossen und sein Vertrag fristlos gekündigt wurde, war es lange Zeit ruhig um den heute 49-Jährigen. Mit Alkoholeskapaden und Drogenkonsum geriet er zwischenzeitlich in die Schlagzeilen, doch vom einstigen Glanz war nicht mehr viel übrig. Nun rückt sein Leben und seine Karriere erneut in den Fokus.

Kurz nach dem Erscheinen seiner Dokumentation "Der Gejagte" und einen Tag vor seinem 50. Geburtstag stellt er sich am Freitag den Fragen des Talk-Duos Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo bei der Radio-Bremen-Sendung "3nach9". Das teilte der NDR am Donnerstag mit. Ullrich wird zusammen mit weiteren Gästen Rede und Antwort stehen und unter anderem über seine Zukunftswünsche Auskunft geben, so der NDR.

Baerbock, Raabe und Hoëcker ebenfalls zu Gast

Nach seinem Absturz habe er "sich von ganz unten zurück ins Leben gekämpft", heißt es in einer Ankündigung zur Talkrunde. Worüber Ullrich konkret sprechen wird, verriet der NDR indes nicht. Dafür gab der Sender weitere Gäste bekannt: Neben Außenministerin Annalena Baerbock, sollen auch der Sänger Max Raabe sowie Komiker Bernhard Hoëcker zur Runde gehören.

Dazu gesellt sich noch Hannelore Lay, die sich seit fast 20 Jahren mit ihrem Verein "Stiftung Kinderjahre" für gleiche Bildungschancen für Kinder, gerade aus benachteiligten Familien, einsetzt. Ebenso mit in der Runde: Stella und Cosmo Deetjen. Die gebürtige Hessin engagiert sich ebenfalls für benachteiligte Kinder und das seit fast 30 Jahren in Indien und Nepal. Ihr Sohn Cosmo wuchs in beiden Ländern auf.

"3nach9" wird am Freitag, 1. Dezember, um 22.30 Uhr sowie am Samstag, 2. Dezember, um 1.15 Uhr ausgestrahlt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website