t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDüsseldorf

Düsseldorf: Beamte am Boden – Halbstarker attackiert Polizisten in Altstadt


Beamte am Boden
Halbstarker attackiert Polizisten in der Altstadt

Von t-online, gaa

15.03.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0367564177Vergrößern des BildesEin Polizist in der Düsseldorfer Altstadt (Archivbild): Am Donnerstagabend randalierte ein 17-Jähriger. (Quelle: Michael Gstettenbauer/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein 17-Jähriger war in der Altstadt kaum zu bändigen. Er schlug erst eine Jugendliche und attackierte dann Polizisten – die Mutter des aggressiven Täters war mit dabei.

Nur mit der Unterstützung mehrerer Streifen gelang es der Polizei am Donnerstagabend, einen hochaggressiven Jugendlichen in Gewahrsam zu nehmen und eine Gruppe auf Abstand zu halten. Diese hatte sich mit dem 17-Jährigen solidarisiert. Bei dem tätlichen Angriff auf die Einsatzkräfte wurden einige Polizisten leicht verletzt. Sie blieben jedoch dienstfähig, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die Beamten waren zur Bolkerstraße in die Altstadt gerufen worden, weil sich dort ein Randalierer aufhalten sollte. Zuvor soll dieser einer Jugendlichen ins Gesicht geschlagen und eine Baustellenabsperrung beschädigt haben.

Gruppe folgte dem aggressiven Täter

Vor Ort stießen die Polizisten auf den 17-Jährigen, der mit Fäusten auf seine Brust trommelte und sofort laut schreiend auf den Streifenwagen zulief. Eine Gruppe von mehr als zehn Personen folgte ihm und drängte sich zwischen ihn und die Einsatzkräfte. Eine Frau, die sich später als Mutter des aggressiven Beschuldigten herausstellte, versuchte die Beamten beiseite zu drücken, als ihr Sohn einem der Polizisten unvermittelt einen Schlag ins Gesicht versetzte.

Die Versuche der Beamten, den Schläger zu beruhigen und in Gewahrsam zu nehmen, wurden von der Gruppe samt Mutter massiv gestört. Selbst von der Androhung, einen Taser einzusetzen, zeigten sie sich unbeeindruckt und schubsten die Polizisten. Teilweise wurden am Boden liegende Beamte getreten und weiter attackiert. Erst dank weiterer Verstärkung war es möglich, dem Jugendlichen Handschellen anzulegen und abzuführen. Die Gruppe konnte dann ebenfalls auf Abstand gehalten und beruhigt werden.

Randalierer ist kein Unbekannter

Bei dem jungen Randalierer handelt es sich um einen 17-Jährigen in Begleitung seiner 44 Jahre alten Mutter. Der Deutsch-Marokkaner ist bereits mehrfach wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Die Polizei fertigte Strafanzeigen wegen des tätlichen Angriffs, Widerstands und versuchter Gefangenenbefreiung.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website