• Home
  • Regional
  • D├╝sseldorf
  • Nach Protest der Kinder├Ąrzte: Keine Eltern-Testpflicht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGep├Ąck-Chaos in D├╝sseldorfSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche beim Wandern verungl├╝cktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen TextFerchichi ├╝ber Liebesleben mit BushidoSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Nach Protest der Kinder├Ąrzte: Keine Eltern-Testpflicht

Von dpa
24.11.2021Lesedauer: 3 Min.
Kinder├Ąrztin Christiane Thiele
Christiane Thiele, Kinder├Ąrztin und Vorsitzende des Berufsverbandes der Kinder- und Jugend├Ąrzte Nordrhein. (Quelle: Markus Gayk/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eltern, die ihren Nachwuchs in Kinder- und Jugendarztpraxen begleiten, brauchen keinen Corona-Testnachweis. Das hat das nordrhein-westf├Ąlische Gesundheitsministerium (MAGS) Donnerstag nach erheblicher Verwirrung und Protesten von Kinder├Ąrzten klargestellt. Begleitpersonen von Patienten brauchen sich vor dem Zutritt zu einer Praxis oder bei einem Arzt-Besuch nicht auf das Coronavirus testen lassen, sagte eine Sprecherin des MAGS der Deutschen Presse-Agentur.

Zugleich forderten alle 16 L├Ąnder-Gesundheitsminister nach einem Antrag aus NRW den Bundesgesetzgeber in puncto Testung von Praxispersonal zu einer Klarstellung und Korrektur auf. Das geht aus einem einstimmigen Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) vom Donnerstag hervor. Hintergrund des Wirbels ist das von SPD, Gr├╝nen und FDP vorgelegte Bundesinfektionsschutzgesetz, das in der vergangenen Woche beschlossen worden war.

Demnach d├╝rfen "Arbeitgeber, Besch├Ąftigte und Besucher" Arztpraxen nur betreten, wenn sie getestet sind und das nachweisen. "Vereinzelt wurde daraus bereits eine allgemeine Testpflicht f├╝r Begleitpersonen von Patienten und Patientinnen zum Beispiel in Kinderarztpraxen abgeleitet", hie├č es beim MAGS in D├╝sseldorf. Aber: Begleitpersonen wie Eltern, Erziehungsberechtigte oder auch Betreuer sind behandelten Personen - also Patienten - gleichzusetzen, erl├Ąuterte die Sprecherin. Und Patienten m├╝ssen nicht getestet sein, um Zutritt zu den Praxen zu erhalten - das galt auch zuvor schon allgemein als unstrittig.

Das MAGS reagierte mit der Klarstellung auf Emp├Ârung und Verunsicherung der Kinder├Ąrzte, die eine Testpflicht f├╝r begleitende Eltern als v├Âllig unpraktikabel kritisiert hatten. Zuvor hatte die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" ├╝ber die neuen Erl├Ąuterungen aus dem MAGS berichtet.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Kreml ist sauer"
Russische Separatistenmilizen in Sjewjerodonezk: Aus der Stadt hat sich das ukrainische Milit├Ąr mittlerweile zur├╝ckgezogen.


In dem zweiten Punkt, der Personal-Testpflicht, bekamen die Kinder- und Jugend├Ąrzte klare Unterst├╝tzung aus den L├Ąndern. Der Berufsverband der Kinder- und Jugend├Ąrzte (BVKJ) in NRW hatte am Mittwoch gegen eine neue Pflicht protestiert, nach der auch das geimpfte Personal t├Ąglich getestet werden muss. Diese Neuregelung im ge├Ąnderten Infektionsschutzgesetz sei medizinisch unsinnig, im Alltag nicht umsetzbar, zudem seien kaum noch Schnelltests erh├Ąltlich, hatte unter anderem die BVKJ-Vorsitzende Nordrhein, Christiane Thiele, betont. Es drohe die Schlie├čung vieler Praxen. Der BVKJ in NRW hatte eine schnelle "rechtssichere, praxistaugliche und kostenneutrale Korrektur" verlangt.

Der GMK-Beschluss fordert nun den Bundesgesetzgeber auf, die "unangemessene" t├Ągliche Testpflicht auch f├╝r genesenes und geimpftes Praxispersonal zur├╝ckzunehmen. "Eine t├Ągliche Testung vollst├Ąndig immunisierter Besch├Ąftigter f├╝hrt zu unzumutbaren Belastungen der durch die Pandemie ohnehin schon belasteten Bereiche", hei├čt es in dem Beschluss. Testkapazit├Ąten seien zudem nur begrenzt verf├╝gbar. Der Gesetzgeber solle umgehend klarstellen und korrigieren, dass f├╝r geimpftes oder genesenes Praxispersonal zwei Antigen-Schnelltests in Eigenanwendung ausreichen.

Eine t├Ągliche Testung vollst├Ąndig Immunisierter "schie├čt ├╝ber das Ziel hinaus", bekr├Ąftigte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Donnerstag in einer Mitteilung. "Es ist auch mit Blick auf das begrenzte Testmaterial nicht zu vertreten", sagte der CDU-Politiker. Den Beh├Ârden in NRW sei bereits am Mittwoch per Erlass mitgeteilt worden, ihr Ermessen so anzuwenden, dass eine zweimal w├Âchentliche Testung vollst├Ąndig immunisierter Besch├Ąftigter ausreiche, so das Ministerium.

Thiele sagte der dpa am Donnerstag, die Praxen seien damit nun entlastet. Das Gesetz m├╝sse aber zwingend ge├Ąndert werden, um das Problem bundesweit wirklich zu l├Âsen. "Unausgegorene Gesetze, zu denen offensichtlich kein Sachverstand hinzugezogen wurde, d├╝rfen so nicht mehr erlassen werden."

Auch die Zahn├Ąrzte forderten den Gesetzgeber auf, die Vorgaben zu den Mitarbeitertestungen "sofort auszusetzen und zur├╝ckzunehmen". Die Kassenzahn├Ąrztliche Vereinigung Westfalen-Lippe sprach von einer "ungerechtfertigten und realit├Ątsfernen" Testpflicht. Die Zahn├Ąrztekammer Westfalen-Lippe warnte vor der "Gefahr, dass man die zahn├Ąrztliche Versorgung herunterfahren muss, wenn keine Testmaterialien mehr beschafft werden k├Ânnen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Marie Illner
CoronavirusDeutsche Presse-AgenturFDPSPDViersen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website